Cookies auf der Borealis Website Wenn Sie Ihren Besuch ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Wenn Sie Ihre Präferenzen ändern möchten, beachten Sie bitte folgende Anleitung. Cookie Policy

Akzeptieren

Zurück zu den News

ADNOC und Borealis unterzeichnen Vereinbarung über Erweiterung ihrer gemeinsamen Petrochemieaktivitäten in Ruwais

  • Ausschreibung für Engineering, Beschaffung und Bau für neue Borstar® Polypropylenanlage beginnt 2017 – Erweiterung um 0,5 Millionen Tonnen pro Jahr
  • Die Unternehmen starten auch die nächste Planungs- und Bauphase des neuen Borouge-Anlagenkomplexes
  • Die Vereinbarung ist Teil des Ziels von ADNOC. die petrochemische Produktion von derzeit 4,5 Millionen Tonnen pro Jahr auf 11,4 Millionen Tonnen pro Jahr bis 2015 zu erweitern.

Die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) und Borealis haben einen Rahmenvertrag unterzeichnet, um damit zwei Schlüsselprojekte voranzutreiben. Diese werden sowohl ADNOCs als auch Borealis' nachgelagertes Petrochemiegeschäft erweitern und die Umsetzung von ADNOCs integrierter, smarter Wachstums- und Partnerschaftsstrategie unterstützen.

Der Rahmenvertrag wurde von S.E. Dr. Sultan Ahmed Al Jaber, Staatsminister der Vereinigten Arabischen Emirate und Vorstandsvorsitzender der ADNOC-Gruppe sowie Mark Garrett, Vorstandsvorsitzender von Borealis, unterzeichnet.

Früher in diesem Monat gab ADNOC die Expansion seines strategischen Partnerschaftsmodells bekannt. Das neue Modell umfasst die gesamte Wertschöpfungskette der Unternehmensgruppe sowie aktiveres Management ihres Anlagenportfolios. Diese neue Initiative basiert auf ADNOCs flexiblem Betriebsmodell und seiner Wachstumsstrategie 2030. Sie wird ADNOC ermöglichen, signifikanten Wert quer durch die gesamte Unternehmensgruppe aufzuschließen und zu maximieren, das Geschäft und Ertragswachstum voranzutreiben, die Leistung zu optimieren, Technologietransfer zu verbessern und den Zugang zu Schlüsselwachstumsmärkten zu sichern.

Mit diesem Rahmenvertrag starten ADNOC und Borealis die Pre-Feed-Phase (Front End Engineering und Design) für den Bau des Borouge 4-Komplexes. Der Borouge 4-Komplex umfasst einen Mixed-Feedstock-Cracker im Weltmaßstab, der bestehende Rohstoffquellen in Abu Dhabi sowie nachgelagerte Derivatanlagen für Polyolefin- und Nicht-Polyolefinprodukte nutzt. Der geplante Borouge 4-Komplex soll etwa 2023 in Betrieb gehen und in ADNOCs Takreer-Raffinerie integriert werden.

Gleichzeitig kamen die Unternehmen überein, die Ausschreibung für das Engineering, die Beschaffung und den Bau einer zusätzlichen Polypropylenanlage (PP5) zu starten. Diese Anlage wird auf Borealis' unternehmenseigener Borstar-Technologie basieren und soll in den bestehenden Borouge 3-Komplex integriert werden. Sie wird den Wert des überschüssigen Propylens steigern, das über Takreers neue Propan-Dehydrierungsanlage (PDH) verfügbar ist und jährlich rund 0,5 Millionen Tonnen Polypropylene produzieren.

S.E. Dr. Sultan Jaber, Vorstandsvorsitzender der ADNOC-Gruppe, erklärt: „Wir sind unserer Strategie verpflichtet, das Wachstum in nachgelagerten Branchen voranzutreiben und den Wert von jedem Barrel Öl, das wir produzieren, zu strecken. Das heute erzielte Abkommen mit Borealis markiert einen bedeutenden Meilenstein in zwei Schlüsselprojekten, die unsere smarte Wachstums- und Partnerschaftsstrategie unterstützen."

„ADNOC ist fest entschlossen, mit gleichgesinnten Partnern, wie Borealis, zusammenzuarbeiten, um seine ,Strategie 2030' umzusetzen sowie einen langfristigen, nachhaltigen Mehrwert für die Vereinigten Arabischen Emirate zu ermöglichen und zu generieren. Der Borouge 4-Komplex und die Polypropylenanlage werden es uns ermöglichen, unsere aktuelle petrochemische Produktion auf nahezu 10 Millionen Tonnen pro Jahr auszuweiten. Dadurch können wir die Marktchancen, die wir identifiziert haben, nutzen – vor allem in Asien, wo das Marktvolumen für hochwertige Polymere bis 2040 auf das Doppelte anwachsen soll."

Das Borouge-Joint Venture wurde im Jahr 1998 gegründet und seine Produktion mit den nacheinander fertiggestellten Anlagenkomplexen Borouge 1, 2 und 3 kontinuierlich ausgebaut. Die aktuelle Produktionskapazität liegt seit der erfolgreichen Inbetriebnahme von Borouge 3 im Jahr 2016 bei 4,5 Millionen Tonnen pro Jahr.

„ADNOC und Borealis blicken auf eine langjährige, enge und erfolgreiche Zusammenarbeit im Rahmen von Borouge zurück. Heute erneuern wir unser langfristiges Engagement im Zusammenhang mit Borouge und freuen uns darauf, mit der Erweiterung und dem Ausbau des Borouge-Joint Venture die nächste Etappe unserer Reise anzutreten", erklärt Mark Garrett, Vorstandsvorsitzender von Borealis.

„Die globale Nachfrage nach Polyolefinprodukten wird vom Wachstum aufstrebender Volkswirtschaften vorangetrieben. Sowohl ADNOC als auch Borealis möchten die Vorteile von Borealis' führender Borstar-Technologie, einer weltweit führenden Produktpalette und eines geografisch günstig gelegenen Standorts am Drehpunkt zwischen Ost und West nutzen, um aus den wachstumsstärksten asiatischen Märkten Kapital zu schlagen."

Der Rahmenvertrag legt außerdem fest, dass ADNOC und Borealis die Erweiterung ihres erfolgreichen Joint Venture Borouge auch über dessen 30-jährige Gültigkeitsdauer hinaus prüfen werden.

Der Aufbau neuer Kapazitäten in den Vereinigten Arabischen Emiraten sorgt für langfristige Versorgungssicherheit und ermöglicht Borouge darüber hinaus, seine Produktpalette zu erweitern und Spitzenprodukte zu liefern. Aufbauend auf Borouges bewährter Betriebszuverlässigkeit werden die neuen Anlagen die Wachstumsziele der Borouge-Kunden in der Automobilindustrie und den Energiemärkten sowie in den Branchen für Rohre, landwirtschaftliche Folien sowie starre und flexible Verpackungen maßgeblich unterstützen.

Im Rahmen seiner Strategie 2030 verfolgt ADNOC das Ziel, seine petrochemische Produktion bis zum Jahr 2025 von 4,5 auf 11,4 Millionen Tonnen pro Jahr auszubauen.

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Borealis:
Patrick Laureys
Senior External Communications Manager
Tel.: +43 1 22 400 726 (Wien, Österreich)
E-Mail: patrick.laureys@borealisgroup.com

ADNOC:
E-Mail: media@adnoc.ae

Downloads
ADNOC und Borealis unterzeichnen Vereinbarung über Erweiterung ihrer gemeinsamen Petrochemieaktivitäten in Ruwais Englisch, Deutsch
Press Image

Aktuelle Nachrichten

Pressemitteilung – 23. November 2017

Borealis wird Mitglied von „Together for Sustainability”

Mehr lesen

Pressemitteilung – 6. November 2017

Borealis prüft Realisierbarkeit von PP-Kapazitätsausbau in Europa

Mehr lesen

Pressemitteilung – 3. November 2017

Borealis liefert solides Quartalsergebnis und erzielt Fortschritte bei wichtigen Wachstumsinitiativen

Mehr lesen

Pressemitteilung – 30. October 2017

Borealis ernennt Philippe Roodhooft zum „Executive Vice President Middle East & Growth Projects“

Mehr lesen

Pressemitteilung – 25. October 2017

Borealis und Borouge: weltweiter Launch der neuen Hochleistungs-Verpackungsmarke Anteo™, hergestellt mit Borstar® Bimodal Terpolymer-Technologie

Mehr lesen

Pressemitteilung – 13. October 2017

Borealis und Borealis L.A.T unterstützen den Global Fertilizer Day

Mehr lesen

Pressemitteilung – 29. September 2017

Borealis schreitet zur nächsten Phase für neue Propan-Dehydrierungsanlage im Weltmaßstab in Belgien

Mehr lesen

Pressemitteilung – 7. September 2017

Borealis feiert 10-Jahr-Jubiliäum des Student Innovation Award

Mehr lesen

Pressemitteilung – 10. August 2017

Borealis verzeichnet trotz nachgebendem Markt im zweiten Quartal ein starkes erstes Halbjahr

Mehr lesen