Locations / Sites
Download Liste
Zurück zu den News

Neue Leichtbaumöglichkeiten mit Borealis Fibremod™ Carbon und Daploy™

Photo: Class-A Kotflügel produziert mit Borealis Fibremod

Photo: © Borealis

Leichtbau Luftkanäle dank Daploy™ HMS PPNeuerungen auf dem internationalen VDI Kongress 2018 „Plastics in Automotive Engineering (PIAE)“ in Mannheim präsentiert

Borealis und Borouge, führende Anbieter innovativer Kunststofflösungen mit Mehrwert, kündigen weitere Polypropylen (PP) basierte Produktneuentwicklungen an, um damit die sich in starkem Wandel befindliche Autoindustrie zu unterstützen. Die neuen Mitglieder der Borealis Produktpalette, inklusive Fibremod™ Carbon Fibre Polypropylene (CFPP) und Daploy™ High Melt Strength (HMS) Polypropylene (PP), werden im Rahmen der VDI Konferenz für Plastics in Automotive Engineering (PIAE) im März in Mannheim, Deutschland, präsentiert.

Borealis und Borouge haben auch mehrere wichtige Investments in ihre eigenen Compounding Anlagen angekündigt. Dazu zählen Compounding Anlagen in China und den USA. Diese Maßnahmen sollen die globale Verfügbarkeit ihrer innovativen PP Materiallösungen sicherstellen.

Fibremod™ CFPP: Material Innovation im Einsatz

Die faserverstärkten PP Materialien in der Borealis FibremodTM Familie wurden entwickelt um integrierte und leistungsstarke Leichtbaulösungen anbieten zu können. Die vor kurzem lancierten Fibremod CFPP Materialien bieten diese und noch weitere Vorteile. CFPP ist somit ein geeigneter Ersatz für viele herkömmliche technische Kunststoffe, die in der Automobilindustrie eingesetzt werden. Borealis CFPP-Material ist leicht, weist eine extreme Steifheit auf und verfügt auch über hervorragende Verarbeitbarkeit. Im Gegensatz zu Polyamiden (PA) ist CFPP nicht hygroskopisch – das heißt, es absorbiert keine Feuchtigkeit. Im Vergleich zu anderen Kunststoffen, helfen CFPP Produkte "Quietsch- und Rassel"- Geräusche zu minimieren.

Das vor kurzem lancierte CFPP Produkt Fibremod™ CF061SY wird von einem führenden nordamerikanischen Fahrzeughersteller (OEM) für die A-Säulenmontageträger in einem der meistverkauften Nutzfahrzeuge verwendet. Obwohl nur zu 6% mit Kohlenstofffaser gefüllt, bietet es eine Steifheit von ca. 4000 MPa und eine Dichte von 0,93 g/cm3. Durch Fibremod™ CF061SY erzielt der Hersteller eine deutliche Gewichtsersparnis, ohne Kompromisse bei den Leistungsanforderungen einzugehen.

Eine weitere Fibremod Carbon-Anwendung hat auf der SPE Automotive Composites Conference für Aufsehen gesorgt: die renommierte Auszeichnung "Materials Innovation" ging an Magna Exteriors für ihren Leichtbaukotflügel mit hoher Oberflächengüte, die durch Fibremod Carbon möglich gemacht wurde. Nachdem ein vorhandenes Werkzeug modifiziert wurde, wählte Magna Exteriors ein Borealis Fibremod Carbon-Material mit 10% kohlenstofffaserverstärktem PP aus, um den sonst aus Metall gepressten Bauteil zu ersetzen. Auf diese Weise kann der Hersteller sowohl die für Crash- und Fußgängersicherheit erforderliche Wirkungsleistung als auch die hochwertige Optik eines lackierten Class-A Teils erzielen. Aufgrund des Einsatzes von rezykliertem Fibremod mit kohlenstofffaserverstärktem PP konnte eine Gewichtseinsparung von 30% bis 40% im Vergleich zum herkömmlichen Aluminiumbauteil erzielt werden. Diese Materialwahl ermöglicht zusätzlich ein geringes Spaltmaß aufgrund der sehr niedrigen CLTE-Werte im Vergleich zu anderen technischen Kunststoffen. Das macht die Außenanwendung nachhaltiger, rezyklierbarer und vor allem leichter.

Leichtbau Luftkanäle dank Daploy™ HMS PP

Wenn es um die Herstellung geht, bietet Daploy™ Verarbeitungsvorteile wie hohe Schmelzfestigkeit, überlegene Schäumbarkeit und hohe Dehnbarkeit. Dank der von Daploy HMS PP ermöglichten Leichtschaumlösungen können OEMs und ihre Tier-1-Partner die zunehmend strengeren Anforderungen der Branche an CO2-Emissionen erfüllen und Fahrzeuge umweltfreundlicher machen. Zum Beispiel wird mit der Verwendung von Daploy im Extrusionsblasformen in Kombination mit Schäumen ein In-Prozess-Recycling ermöglicht.

Ein führender japanischer Kunststoffhersteller und -verarbeiter hat Daploy WB140HMS im geschäumten Extrusionsblasformverfahren zur Herstellung von Luftkanälen für automobile Anwendungen eingesetzt. Die Kombination aus innovativen Produktionsprozessen und dem Einsatz von Daploy WB140HMS führt zu einer Gewichtseinsparung von bis zu 80%, was wiederum zu einer verbesserten Kraftstoffeffizienz und geringeren CO2-Emissionen führt. Im Vergleich zu herkömmlichen Kanälen aus Urethanschaum weist der neue geschäumte, blasgeformte Luftkanal eine verbesserte Isolierung und geringere Taukondensation auf. Dies hilft, die Effizienz der Klimaanlage zu verbessern. Insgesamt ist die Kombination aus ultraleichter Bauweise, Energieeffizienz und Reichweitenverlängerung bei Elektrofahrzeugen und Hybridfahrzeugen besonders überzeugend.

Globale PP Produktionskapazitätserweiterung

PP-Compounds sind derzeit das am schnellsten wachsende Polymermaterial in der Automobilindustrie. Ihre inhärenten Vorteile - einschließlich geringer Dichte und Wiederverwertbarkeit - machen sie zum bevorzugten Werkstoff für Automobilhersteller, die leichter, energieeffizienter und damit nachhaltiger produzieren möchten.

"In einer Zukunft, in der Elektrifizierung, autonome Fahrzeuge und Mobilität als Dienstleistung vorherrschen können, sind PP-Compound Materialien ein Wegbereiter für Veränderungen," so Nicholas Kolesch, Marketing Manager von Borealis Automotive. „Sie werden weiterhin unverzichtbar sein, wenn es um Leichtbau, Designfreiheit und Flexibilität für zukünftige Fahrzeuge geht. Unsere eigenen, globalen Expansionsbestrebungen konzentrieren sich darauf, die Industrie in dieser Zeit des schnellen Wandels zu unterstützen."

Um die weltweite Produktion von PP zu fördern, investieren Borealis und Borouge weiterhin in ihre Produktionsstätten auf der ganzen Welt. So erhielt der Borouge Shanghai Compound Produktionsstandort, der ursprünglich 2010 mit einer Jahreskapazität von 50.000 Tonnen in Betrieb genommen wurde, im Jahr 2015 zwei neue Produktionslinien, die die Kapazität auf 90.000 Tonnen pro Jahr erhöhten. Borouge hat kürzlich bekannt gegeben, für eine weitere Expansion in die Projektphase eingetreten zu sein, sodass eine Kapazitätserweiterung auf 125.000 Tonnen pro Jahr mit zwei weiteren Produktionslinien ermöglicht werde.

Im Jahr 2017 kündigte Borealis Pläne an, seine nordamerikanische Präsenz durch den Bau einer neuen Compounding Anlage in North Carolina, USA, weiter auszubauen. Dort sollen bis zu 30 Kilotonnen pro Jahr an Daplen und Fibremod™ -PP-Material für die Automobilindustrie produziert werden. Die kommerzielle Produktion wird voraussichtlich Anfang 2019 beginnen und die vorhandene Borealis Produktionskapazität in New Jersey, USA, erhöhen.

Besuchen Sie uns vom 14. bis 15. März 2018 auf dem internationalen VDI Kongress "Plastics in Automotive Engineering" (PIAE) in Mannheim, Deutschland
und
erfahren Sie mehr darüber, wie Borealis und Borouge mit innovativen Fibremod PP-, Fibremod Carbon PP-, Daplen TPO- und Daploy HMS PP-Portfolios "Driving Tomorrow" vorantreiben.

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Virginia Mesicek
External Communications Manager
Tel.: +43 1 22 400 772 (Wien, Österreich)
E-Mail: virginia.mesicek@borealisgroup.com

Photo: Class-A Kotflügel produziert mit Borealis Fibremod

Photo: © Borealis

Downloads
Neue Leichtbaumöglichkeiten mit Borealis Fibremod™ Carbon und Daploy™ Englisch, Deutsch
Photo: Class-A Kotflügel produziert mit Borealis Fibremod Photo: © Borealis
Medienkontakt
Virginia Mesicek
External Communications Manager

Aktuelle Nachrichten

Pressemitteilung – 29. August 2018

Borealis verstärkt sein Engagement für Kunststoffrecycling und baut mechanische Recyclingkompetenzen weiter aus

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 2. August 2018

Borealis verzeichnet starkes erstes Halbjahr trotz anhaltend anspruchsvollen Marktumfelds im Pflanzennährstoffbereich

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 30. Juli 2018

Borealis erreicht ehrgeizige Energieziele mit Unterstützung von DNV GL durch Senkung seiner CO2-Emissionen um 5.000 Tonnen

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 17. Juli 2018

BALU Kinder und Borealis feiern wieder gemeinsames Sommerfest

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 17. Juli 2018

Borealis vor Übernahme des österreichischen Kunststoffrecyclers Ecoplast Kunststoffrecycling GmbH

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 28. Juni 2018

Kooperation von Borealis und Henkel erzielt Kunststoffflasche und Auftragsdüse zu 100% aus Post-Consumer-Rezyklaten

Mehr erfahren

News – 21. Juni 2018

Henkel, APK, Borealis und Mondi treiben die Kreislaufwirtschaft nachhaltiger flexibler Mehrschichtverpackungen voran

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 7. Juni 2018

Borealis und Borouge bringen Solareinkapselungsfolie auf Basis von Borealis Quentys™ auf den Markt

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 5. Juni 2018

Borealis weiht EUR 15 Millionen-Investitionsprojekt mtm plastics GmbH ein

Mehr erfahren