Download list
Locations / Sites
Contacts
Login

We go beyond boundaries.
Together.

Want to be part of the team in our Melamine and Fertilizer Business? Borealis is committed to making new discoveries – and that includes finding pioneering members to join our team.

Plant Inspector, Ammoniak & Utility Anlagen (m/w)

  • Location: Austria, Linz
  • Type: Unbefristet
  • Application Deadline: 19/04/2020
  • Hours: Vollzeit

Apply now

Der Plant Inspector ist in seinen Anlagenbereichen verantwortlich für die Planung, Koordination, Umsetzung und Dokumentation sämtlicher Inspektionsarbeiten an Druckgeräten (wie Apparate, Rohrleitungen und Sicherheitsventile) gemäß der Druckgeräteüberwachungsverordnung (DGÜW-V).

Zu seinen Aufgaben zählen insbesondere auch die Durchführung und Begleitung von Außen- und Innenuntersuchungen sowie Hauptuntersuchungen und Druckproben, auch in Zusammenarbeit mit den zertifizierten Inspektionsstellen (beispielsweise TÜV-Austria).

Die Erfüllung dieser Aufgaben trägt dazu bei, die rechtlichen, betriebstechnischen und sicherheitstechnischen Anforderungen an Druckgeräte am Standort Linz zu erfüllen.

Aufgaben

Der Stelleninhaber

  • fungiert während der gesamten Druckgeräte-Lebensdauer als Hauptansprechpartner für Betriebs- und Instandhaltungsabteilungen, um einen möglichst störungsfreien Dauerbetrieb zu gewährleisten.
  • wirkt bei der Planung und Ausführung von geplanten Anlagen-Stillständen am Standort mit und definiert, begleitet und überwacht den gesetzlich vorgeschriebenen, aber auch den proaktiv definierten Prüfumfang.
  • koordiniert die Fremdüberwachung (Schnittstelle zur zugelassenen Inspektionsstelle) und führt die Eigenüberwachung gemäß der DGÜW-V vor Ort durch.
  • beauftragt unabhängige Prüfungszentren und deren nach EN ISO 9712 qualifizierte und zertifizierte Werkstoffprüfer mit der Durchführung von zerstörungsfreien Prüfungen (ZfP) und unterstützt bei der monatlichen Abrechnung dieser Leistungen.
  • beauftragt und koordiniert Metallurgen und Schweißtechnologen zertifizierter Schweißbetriebe (EN ISO 3834), um bei Bedarf weiterführende zerstörende Werkstoffprüfungen, Wärmebehandlungsanforderungen und Reparaturkonzepte liefern zu können.
  • dokumentiert Wartungs-, Prüf- und Reparaturbefunde und teilt Prüfergebnisse und deren Interpretation mit den Bedarfsträgern.
  • stellt sicher, dass die relevanten Befunde inhaltlich qualitativ hochwertig und aussagekräftig sind.
  • aktualisiert die Prüfbücher und revidiert prüfrelevante Unterlagen stets entsprechendem dem Letztstand in SAP/DMS.
  • fordert spezifische Sicherheitsventildokumente wie das Sicherheitsventildatenblatt (Formular M24) bzw. das Sicherheitsventil-Auslegungsszenario-Datenblatt (Formular M24a) ein, erstellt Vorlagen für die Einstellbescheinigungen und Reparaturberichte und pflegt abschließend die vollständige Sicherheitsventildokumentation inklusive der Revisionsberichte.
  • beteiligt sich an Schadensanalysen (TBW) und trägt zur Findung von regelwerkskonformen Reparaturkonzepten beispielsweise durch Prüfung von Schweißanweisungen und Unterstützung bei der Druckgeräte-Vorprüfung bei.
  • unterstützt in den Themenbereichen Projektabwicklung (Regelwerk, Auslegung, Korrosionszuschläge, Abnahmen beim Hersteller) und CE-Kennzeichnung.
  • ist bestrebt, die Prüfstufen und Prüfintervalle / -fristen unterschiedlicher Druckgeräte im Verbund unter strikter Einhaltung der Sicherheit mit der Inspektionsstelle und Inspektionsexperten so zu kombinieren, dass Anlagenabstellungen hinsichtlich Zeitpunkt und Dauer optimiert werden können.
  • identifiziert relevante Schädigungsmechanismen bzw. Fehlerursachen und unterstützt den Betrieb bei weiterführenden Untersuchungen dieser.
  • hält sich über Prüfmethoden auf dem Laufenden, speziell im Bereich der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung und der Korrosionsprüfung.
  • entwickelt, fördert und führt in Abstimmung mit der zertifizierten Inspektionsstelle innovative und alternative Inspektionsmethoden / -prozeduren, die eine hinsichtlich Kosten und Ressourcen optimierte Alternative zur Standardprüfung darstellen.
  • teilt das anlagenspezifische Fachwissen mit anderen Experten des Standortes und in Borealis-Gruppennetzwerken, speziell in Hinblick auf Werkstoffeignung und Korrosionsraten.
  • koordiniert die jährlichen Kranprüfungen in seinem Zuständigkeitsbereich und leitet die Prüfbefunde und erforderliche Reparaturmaßnahmen an die Instandhaltungsabteilung weiter.

Bei weiteren Fragen zur Position wenden Sie sich bitte an Christian Rappl, Inspection Manager Linz: christian.rappl@borealisgroup.com

Anforderungen

  • Abgeschlossene technische Ausbildung in der Fachrichtung Maschinenbau / chem. Betriebstechnik / Verfahrenstechnik (HTL, BSc, Master)
  • Min. 5 Jahre Erfahrung im Bereich der chemischen Industrie, konkret im Behälter- und Apparatebau (Konstruktion und Berechnung), im Industrierohrleitungsbau bzw. in der Werkstoffprüfung
  • Gute Kenntnisse in Inspektionsmethoden und Prüfverfahren (ET, LT, MT, PT, RT, UT, VT)
  • Erfahrungen in der Dimensionierung und Herstellung von Druckgeräten (PED bzw. DDG-VO)
  • Kenntnis von Regelwerken und Normen (wie AD-2000, EN-13445, EN-13480)
  • Ausgeprägte Werkstoffkenntnisse und deren Kenngrößen (Festigkeitskennwerte, Normung, Korrosionsbeständigkeiten, usw.)
  • Ausbildung zum International Welding Engineer (IWE) erwünscht, sehr gute Kenntnisse über Schweißverfahren bzw. Schweißausrüstung sowie Werkstoffverhalten beim Schweißen.
  • Gute Kenntnisse in SAP (Module PM bzw. DMS) bzw. MS-Office.
  • Deutsch fließend sowie gute Englischkenntnisse

Verhaltensweisen

  • Sehr hohes Sicherheitsbewusstsein
  • Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen - verantwortungsvolles Verhalten
  • Teamgeist
  • Leistungsorientiertes, eigenständiges Arbeiten
  • Analytisches, konzeptionelles Denken
  • Praktische und lösungsorientierte Herangehensweise an die Aufgabenstellungen
  • Engagiertes kostenoptimiertes Arbeiten im Sinne der Bedarfsträger

Weitere Informationen

  • In dieser Funktion berichten Sie an den Manager, Inspection & Integrity und arbeiten im Team mit anderen Anlageninspektoren und Inspektionsexperten zusammen.

Wir bieten eine wettbewerbsfähige Entlohnung, beginnend bei € 45.792,46 Jahresbrutto, basierend auf dem Kollektivvertrag für Angestellte der chemischen Industrie, sowie variable Vergütung an.

Sollten Sie an dieser Rolle interessiert sein und die meisten der oben genannten Kriterien erfüllen, dann bewerben Sie sich bitte online.

Apply now

Contacts

+43 732 6914 3484
Raninger Roland