Locations / Sites
Zurück zu den News

Borealis präsentiert the Bornewables™ – neues Portfolio kreislauforientierter Premium-Polyolefine

Foto: Das the Borealis Bornewables Portfolio ist für die Produktion der anspruchsvollsten Einsatzbereiche, wie zum Beispiel für Hygieneanwendungen oder Produkte mit Lebensmittelkontakt, bestens geeignet

  • EverMinds™ in Aktion: kreislauforientierte Polyolefine aus erneuerbaren Rohstoffen werden zur Gänze aus Abfall- und Reststoffströmen gewonnen
  • ISCC Plus Chain of Custody-Zertifizierung für nachhaltige Beschaffungspraktiken
  • Das auf nicht fossilen Brennstoffen basierende Produktportfolio bietet für Anwendungen in allen Branchen die gleiche hohe Qualität und Performance

Borealis gibt die Markteinführung seines neuen Portfolios kreislauforientierter Polyolefinprodukte, the Borealis Bornewables™, bekannt. Die aus erneuerbaren Rohstoffen produzierten Premium-Polyolefine werden vollständig aus Abfall- und Reststoffströmen gewonnen und bieten die gleiche Materialleistung wie Polyolefin-Neuware, weisen dabei jedoch einen erheblich kleineren CO2-Fußabdruck auf. Als wichtige Erweiterung von Borealis‘ bestehender Palette an Polyolefinen mit Mehrwert stehen the Bornewables™ für ein breites Anwendungsspektrum in unterschiedlichsten Branchen zur Verfügung.

Durch den Einsatz dieser innovativen und stärker kreislauforientierten Polyolefine können Kunden von Borealis nun ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele besser erreichen und dabei bestehende Qualitätsstandards bewahren.

Umstieg auf eine Kunststoff-Kreislaufwirtschaft vorantreiben

Die Markteinführung des the Bornewables™-Portfolios ist eine von vielen Maßnahmen, die Borealis im Rahmen von EverMinds™ setzt, um innovative Technologien und Produkte zu entwickeln, die den Umstieg von einer linearen auf eine Kreislaufwirtschaft vorantreiben. Das neue Portfolio bietet Borealis’ Kunden die Möglichkeit, fossile Rohstoffe zu ersetzen und ihren eigenen Kohlenstoff-Fußabdruck zu senken, ohne dabei Kompromisse bei Qualität oder Performance einzugehen. Da the Bornewables™ auch für anspruchsvollste Einsatzbereiche geeignet sind, wie zum Beispiel für Hygieneanwendungen oder Produkte mit Lebensmittelkontakt, können Borealis‘ Kunden ihre eigene Produktpalette weiter ausbauen.

Während auf fossilen Brennstoffen basierende Rohstoffe weiterhin eine tragende Rolle in Borealis’ internationaler Polyolefinproduktion spielen werden, konnten bei der Nutzung nachhaltigerer Rohstoffe in der kommerziellen Produktion im großen Maßstab zuletzt bedeutende Fortschritte erzielt werden. Im März dieses Jahres begann Borealis zum Beispiel in seinen Anlagen in Kallo und Beringen, Belgien, Polypropylen auf Basis nachwachsender Rohstoffe zu produzieren.

Im Gegensatz zu erneuerbaren Rohstoffen, die mit landwirtschaftlichen Nutzpflanzen für Lebensmittel und Viehfutter hergestellt werden, bestehen the Bornewables aus Rohstoffen aus erneuerbaren Quellen, die ausschließlich aus Abfall- und Reststoffströmen stammen: aus der Pflanzenölproduktion sowie aus Ölabfällen und -rückständen; aus der Holzindustrie; der Lebensmittelindustrie - zum Beispiel Altöl. Die Attraktivität von the Bornewables wird durch die Wiederverwendung von Abfällen zur Herstellung erneuerbarer Rohstoffe unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit deutlich erhöht.

Das gesamte the Borealis Bornewables-Portfolio wurde im Rahmen des internationalen Zertifizierungssystems ISCC Plus (International Sustainability & Carbon Certification) zertifiziert. Diese Chain-of-Custody-Zertifizierung garantiert den Kunden, dass die verwendeten Rohstoffe als erneuerbar, nachhaltig produziert und bis zum Ursprungsort rückverfolgbar zertifiziert sind.

„Im Sinne von EverMinds bieten wir unseren Kunden weiterhin erstklassige Lösungen, mit denen sie ihre Nachhaltigkeitsziele verwirklichen können“, sagt Lucrèce Foufopoulos, Borealis Vorstandsmitglied für die Bereiche Polyolefine, Innovation und Circular Economy Solutions. „Alle profitieren von einer besseren CO2-Bilanz und einer geringeren Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen. Auf diese Weise entwickelt Borealis stets Neues, um unser Leben noch nachhaltiger zu machen. Denn das Leben verlangt Fortschritt.“

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Virginia Mesicek
Senior Manager External Communications
Tel.: +43 1 22 400 772
E-Mail: Virginia.Mesicek@borealisgroup.com

Foto: Das the Borealis Bornewables Portfolio ist für die Produktion der anspruchsvollsten Einsatzbereiche, wie zum Beispiel für Hygieneanwendungen oder Produkte mit Lebensmittelkontakt, bestens geeignet

Downloads
2020 09 18 Borealis launches the Bornewables™ portfolio of circular, premium polyolefins EN Englisch, Deutsch
Foto: Das the Borealis Bornewables Portfolio ist für die Produktion der anspruchsvollsten Einsatzbereiche, wie zum Beispiel für Hygieneanwendungen oder Produkte mit Lebensmittelkontakt, bestens geeignet Foto: © Borealis
Foto: Das the Borealis Bornewables Portfolio ist für die Produktion der anspruchsvollsten Einsatzbereiche, wie zum Beispiel für Hygieneanwendungen oder Produkte mit Lebensmittelkontakt, bestens geeignet Fotos: © Borealis
Foto: Luftbild vom Borealis Standort Kallo, Belgien. Foto: © Borealis
Medienkontakt
Virginia Wieser
Senior Manager, Corporate Communications, Brand & Reputation
+43 1 22 400 772
media@borealisgroup.com

Latest News

News – 18. August 2022

Borealis schreibt den Großteil der Verträge für die PDH-Baustelle in Kallo, Belgien, neu aus, nachdem alle Verträge mit IREM beendet wurden

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 10. August 2022

Borealis bestätigt Absicht, ein Squeeze-out-Angebot für Rosier zu unterbreiten

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 4. August 2022

Borealis stoppt vorübergehend Bau in Kallo nach schweren Vorwürfen gegen Kontraktor und unterstützt belgische Behörden weiterhin bei Aufklärung

Mehr erfahren

News – 3. August 2022

Borealis verlängert den Stillstand für die Baustelle seiner Propan-Dehydrierungsanlage (PDH) in Kallo, Belgien

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 3. August 2022

Borealis setzt Vertrag mit IREM-Ponticelli aus und erklärt einen dreitägigen Stillstand auf seiner Baustelle in Kallo, Belgien

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 21. July 2022

Borealis kündigt die Inbetriebnahme eines neuen Ethancrackers im Joint Venture Baystar in Port Arthur, Texas an

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 14. July 2022

Borealis ernennt Sandra Mueller zum General Counsel und Vice President Legal and Compliance

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 28. June 2022

Borealis präsentiert Borvida™ – ein Portfolio nachhaltiger Basischemikalien für eine kreislauforientierte Zukunft, sowohl für Kunststoffe als auch Kohlenstoff

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 24. June 2022

Projekt STOP verhindert Vermüllung der Umwelt durch Aufbau eines kreislauforientierten Abfallmanagementsystems in Indonesien – 2022 wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht

Mehr erfahren