Download Liste
Locations / Sites
Zurück zu den News

Borealis und Borouge setzen neue Brandschutzstandards mit neuartigem flammbeständigem Material

Foto: Borealis und Borouge erweitern ihre bestehende Produktpalette flammbeständiger Ummantelungsmaterialien mit der Einführung von FR8101.

  • Halogenfreies Material FR8101 hat das Potenzial zum Spitzenmaterial zur Verlangsamung der Brandausbreitung
  • Exzellente mechanische Eigenschaften für höhere Geschwindigkeiten der Produktionslinien
  • Leichtere Kabel für einfachere Installation

Halogenfreies Material FR8101 verbessert Sicherheit von Niederspannungskabeln für anspruchsvollste Umgebungen

Borealis und Borouge erweitern ihre bestehende Produktpalette flammbeständiger Ummantelungsmaterialien mit der Einführung von FR8101. Diese neue, halogenfreie Lösung basiert auf der Metallhydrattechnologie und dient der Produktion von Niederspannungsgebäudekabeln für anspruchsvollste Umgebungen. Dank FR8101 können Kabelhersteller ein Produkt mit verbesserter Sicherheit und höherer Performance liefern und gleichzeitig ihre Produktionseffizienz steigern.

Kabel aus FR8101 können zu Spitzenmaterial zur Minimierung der Brandausbreitung und brennender Tropfen werden

Das neue FR8101 basiert auf einer höchst flammbeständigen Hydrattechnologie. Im Brandfall setzt das Material Wasser frei, um die Intensität der Flammen abzuschwächen. Ummantelungen aus FR8101 halten auch brennenden Tropfen stand, die oft zur Ausbreitung eines Brandes innerhalb von Gebäuden führen, in denen Kabel innerhalb der Wände und Dächer liegen. Da es seine Form auch bei intensiver Hitze behält, bleibt die FR8101 Ummantelung auf dem Kabel, auch wenn dieses verbrennt. Je nach Bauart kann FR8101 sogar das bestmögliche Rating „d0“ gemäß der Euroclass-Skala der Bauproduktverordnung (CPR) für brennende Tropfen erreichen. Dieses Höchstmaß an Flammbeständigkeit ermöglicht es den Kabelpartnern in der Branche, die strengen europäischen CPR-Kabelstandards durch die Verwendung von FR8101 zu erfüllen.

Bislang waren Kabelhersteller bei der Verwendung herkömmlicher halogenfreier, brandbeständiger (HFFR) Kabelwerkstoffe an gewisse Einschränkungen gebunden. Die Materialzusammensetzung kann sich beispielsweise im Extrusionsprozess in geringeren Produktionsgeschwindigkeiten und einer schlechteren Kabelperformance niederschlagen. Der Einsatz von FR8101 löst diese Probleme und ermöglicht den Kabelproduzenten dank herausragender mechanischer Produkteigenschaften, ihre Produktionslinien mit hohen Geschwindigkeiten zu betreiben.

In Kombination mit einer vernetzten Polyethylen-Isolierungslösung (XLPE), wie sie mit Visico™/Ambicat™ angeboten wird, ermöglicht das neue Material den Kunden von Borealis und Borouge, die CPR-Bestimmungen auf einfache Weise und ohne Bedarf an anderen FR-Isolierungen oder ‑Schichten zu erfüllen. Dies bewirkt eine effizientere Verarbeitung in der Produktion, ermöglicht aber auch leichtere Kabel und folglich eine einfachere Installation. Es hilft auch dabei, die Nachhaltigkeitsstandards der Produzenten in Bezug auf Gesundheit und Sicherheit weiter zu verbessern.

„Mit der Einführung von FR8101 liefern wir eine innovative und effektivere Lösung, die sich wichtigen Herausforderungen der Branche stellt“, erklärt Bart Verheule, Borealis Head of Marketing, Energy. „Borealis und Borouge sind bestrebt, die Welt mit Energie zu versorgen, indem sie ihren Partnern neue Wege aufzeigen, um sicherere und nachhaltigere Kabel produzieren zu können. Dies wiederum hilft dabei, die Standards in den Bereichen Gesundheit und Sicherheit für alle anzuheben.“

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Virginia Mesicek
Senior Manager a.i., External Communications
Tel.: +43 1 22 400 772 (Wien, Österreich)
E-Mail: virginia.mesicek@borealisgroup.com

Foto: Borealis und Borouge erweitern ihre bestehende Produktpalette flammbeständiger Ummantelungsmaterialien mit der Einführung von FR8101.

Downloads
2020 04 16 Borealis und Borouge setzen neue Brandschutzstandards mit neuartigem flammbeständigem Material_DE Englisch, Deutsch
Foto: Borealis und Borouge erweitern ihre bestehende Produktpalette flammbeständiger Ummantelungsmaterialien mit der Einführung von FR8101. Foto: © Borealis
Medienkontakt
Virginia Mesicek
Senior Manager a.i., External Communications

Latest News

Pressemitteilung – 6. Juli 2020

Borealis erhöht den Anteil an erneuerbarer Energie für den Betrieb seiner Anlagen in Finnland deutlich

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 2. Juli 2020

Chemiepark Linz: Eine schwer verletzte Person durch Verpuffung an Anlage

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 25. Juni 2020

Borealis und Borouge unterstützen durch „Water for the World“ ein Projekt zur nachhaltigen Wasserversorgung für mehr als 50.000 Menschen im Großraum Maputo, Mosambik

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 24. Juni 2020

Lafarge, OMV, VERBUND und Borealis starten eine sektorübergreifende Zusammenarbeit für die Abscheidung und Nutzung von CO2 im großindustriellen Maßstab

Mehr erfahren

News – 22. Juni 2020

Borealis erhält Innovation Award 2020/2021 für Österreichs ideenreichste Unternehmen

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 10. Juni 2020

Gemeinsam die Corona Pandemie stoppen: Borealis und paper republic starten Initiative zur Produktion nachhaltiger Gesichtsmasken

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 26. Mai 2020

Borealis ernennt Erik van Praet zum Vice President Innovation & Technology

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 19. Mai 2020

Borealis: Weltweites Polyethylenprojekt in Kasachstan wird nicht umgesetzt

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 14. Mai 2020

Borealis unterstützt österreichische Gesichtsmaskeninitiative durch Herstellung von PP-Meltblown-Vliesen als Filtrationsmedium auf einzigartiger Pilotlinie in Linz

Mehr erfahren