Download Liste
Locations / Sites
Zurück zu den News

Neue Photovoltaik-Dachanlage versorgt Borealis’ Standort in Monza, Italien, mit Strom

Photo: The solar installation at the Borealis site in Monza is the first of several on-site solar projects planned to generate renewable electricity for production operations in the future.

Photo: © Borealis

  • Borealis‘ Quentys™-Technologie wird in Photovoltaikmodulen von Waaree Energies, Indiens größtem Modulhersteller, eingesetzt
  • Monza ist das erste von mehreren geplanten Solarprojekten, um Borealis‘ Produktionsanlagen am Standort künftig mit erneuerbarem Strom zu betreiben
  • Borealis nähert sich weiter seinem Ziel, bis zum Jahr 2030 50 % seines Strombedarfs aus erneuerbaren Quellen zu decken

Borealis gibt die Installation seiner ersten Solar-Photovoltaik (PV)-Dachanlage bekannt, die eigene Produktionsanlagen mit Strom versorgen wird. Die von Borealis am Standort Monza errichtete Anlage nutzt Solarmodule des Unternehmens Waaree Energies, Indiens größtem Modulhersteller, die sich der unternehmenseigenen Borealis-Technologie Quentys™ bedienen. Auf Basis von Quentys produzierte Verkapselungsmaterialien sorgen langfristig für eine verbesserte PV-Modulleistung und Zuverlässigkeit und liefern somit eine bessere Rendite. Die Anlage in Monza ist das erste einer Reihe von Solarprojekten für Borealis‘ Produktionsbetriebe: Jedes einzelne stellt einen weiteren Schritt in Richtung des Unternehmensziels dar, bis zum Jahr 2030 50% des Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen zu decken.

Höhere Nachhaltigkeit durch Erschließung einer sauberen, vor Ort verfügbaren Energiequelle

Die PV-Module für die neue Solaranlage in Monza wurden von Waaree Energies, Indiens größtem Modulhersteller, unter Nutzung von Quentys-Verkapselungsfolien gefertigt. Die von Borealis im Jahr 2017 eingeführte Dachmarke Quentys bietet Materiallösungen, die auf Borealis’ einzigartigen, unternehmenseigenen Technologien basieren und die Betriebszuverlässigkeit von PV-Modulen maßgeblich steigern. Quentys-Verkapselungsfolien und -Rückseitenfolien verlängern die Betriebsdauer von Modulen, ermöglichen eine höhere Leistungsabgabe pro Einheit und weisen eine geringere Zellendegradation auf. Dies wiederum führt zu einer insgesamt verbesserten Rendite – ein Vorteil, von dem eine wachsende Zahl an Kunden in Europa und weltweit profitieren wird.

Als innovativer Modulhersteller betreibt Waaree Energies ein fortschrittliches Testlabor für Solarmodule – das erste in Indien, das vom Indian National Accreditation Board for Testing and Calibration Laboratories (NABL) akkreditiert wurde. Die in der Anlage von Borealis Monza genutzten PV-Module sind nach den Solarmodulstandards der International Electrotechnical Commission (IEC) zertifiziert, einer Vereinigung, die weltweite Standards für eine Vielzahl von elektrischen Technologien, einschließlich Solar, veröffentlicht. Die in Monza eingesetzten Module entsprechen auch der italienischen Brandschutzklassen-Zertifizierung UNI 9177. Der Solarstrom wird dem Produktionsbetrieb in Monza voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2021 zur Verfügung stehen. Die so erzeugte Menge an sauberer Energie wird nahezu 90 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr einsparen, was in etwa der Aufforstung von rund 4.000 Bäumen entspricht.

„Dies ist ein erstklassiges Beispiel dafür, wie wir stets Neues entwickeln, um unser Leben noch nachhaltiger zu machen“, erklärt Lucrèce Foufopoulos, Borealis Executive Vice President Polyolefins und Innovation & Technology. „Das Potenzial von Wertschöpfung durch Innovation zeigt sich im Solarbereich mit Quentys hervorragend. Quentys wird den Umstieg auf erneuerbare Energiequellen wie Photovoltaik ermöglichen, indem es Solarenergie erschwinglicher und besser verfügbar macht.“

„Das Leben verlangt Fortschritt. Auch in diesem bahnbrechenden Monza-Projekt gibt es viele „Premieren“: Zum ersten Mal erzeugt Borealis Strom für seine eigenen Produktionsanlagen, indem wir Quentys nutzen“, freut sich Martijn van Koten, Borealis Executive Vice President Operations & Base Chemicals. „Unsere neue PV-Anlage ist die erste PV-Dachanlage der Industrieregion Monza. Sie ist die erste einer Reihe weiterer geplanter Solaranlagen, die den Anteil der Energie aus erneuerbaren Quellen in unserer Gesamtstrombilanz weiter erhöhen wird.“

„Wir bei Waaree Energies verpflichten uns dazu, Produkte höchster Qualität für den globalen Markt zu produzieren. Unsere Zusammenarbeit mit Borealis in Monza ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie wir die Welt verbessern können, Anlage für Anlage – indem wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen bündeln und die besten verfügbaren Technologien, wie Quentys, dafür nutzen“, erklärt Hitesh Doshi, Vorsitzender der Waaree Group.

ENDE

Medienkontakt:

Virginia Mesicek
Senior Manager, Corporate Communications, Brand & Reputation
Tel.: +43 1 22 400 772 (Wien Österreich)
E-Mail: Virginia.Mesicek@borealisgroup.com

Photo: The solar installation at the Borealis site in Monza is the first of several on-site solar projects planned to generate renewable electricity for production operations in the future.

Photo: © Borealis

Downloads
21 06 15 MR Quentys Solar Installation In Monza _DE Englisch, Deutsch
Photo: The solar installation at the Borealis site in Monza is the first of several on-site solar projects planned to generate renewable electricity for production operations in the future. Photo: © Borealis
Medienkontakt
Virginia Wieser
Senior Manager, Corporate Communications, Brand & Reputation

Latest News

Pressemitteilung – 23. September 2021

Borealis und TOPAS Advanced Polymers entwickeln neue technische Werkstoffklasse für Folienkondensatoranwendungen

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 22. September 2021

Jokey intensiviert die Zusammenarbeit mit Borealis

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 8. September 2021

Borealis unterzeichnet Windenergie-Abnahmevertrag mit Axpo und erhöht damit deutlich den Anteil erneuerbarer Energie an seinen Standorten in Belgien

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 7. September 2021

Uponor Infra und Borealis entwickeln gemeinsam Kunststoffabwasserrohre mit bis zu 70 % geringeren CO2-Emissionen

Mehr erfahren

News – 26. August 2021

Borealis beteiligt an CD Labor an der JKU: Bei Wind und Wetter – Haltbarkeitsanalyse von Kunststoff-Laminaten für „Transformative Change“

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 26. August 2021

Emmi, Borealis und Greiner Packaging entwickeln gemeinsam den ersten Becher für trinkfertigen Eiskaffee aus chemisch recyceltem Polypropylen

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 5. August 2021

Thomas Reutter wird Borealis Vice President Product Asset Management and Supply Chain

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 3. August 2021

Leo Alders wird interimistischer CEO des Borealis-Geschäftsbereichs Pflanzennährstoffe, Melamin und technische Stickstoffprodukte

Mehr erfahren

Pressemitteilung – 13. July 2021

Borealis beauftragt IMCD als Vertriebshändler für das Bormed™-Healthcare-Portfolio

Mehr erfahren