Locations / Sites
Download Liste

Standortgeschichte

Schwechat - Ein Standort mit Tradition

Als Standort für die Kunststoffproduktion kann Schwechat auf eine lange und erfolgreiche Geschichte verweisen. Am Standort Schwechat werden - bereits seit 1961 - Polypropylen (PP) und - seit 1969 - Polyethylen (PE) als Rohstoffe für die kunststoffverarbeitende Industrie produziert.

  • 1958 Gründung der Danubia Petrochemie AG
  • 1961 Start der Kunststoff-Produktion mit Europas 2. Polypropylen-Anlage, der PP1-Anlage
  • 1967 Umbenennung der Danubia Petrochemie in Petrochemie Schwechat (PCS). Gleichzeitig erfolgte die Gründung der Danubia Olefin Werke GmbH (DAN) zur Produktion von LDPE (low-density Poylethylen)
  • 1969 Start der Polyethylen-Produktion (PE) für die kunststofverarbeitende Industrie
  • 1982 100% Übernahme der beiden Produktionsgesellschaften durch die OMV
  • 1984 Zusammenführung von PCS und DAN zur Petrochemie Danubia GmbH (PCD)
  • 1990 Umbenennung von PCD in PCD Polymere GmbH
  • 1998 Einbringung der PCD Polymere GmbH in die Borealis A/S mit Sitz in Lyngby/Dänemark und Umbenennung in Borealis AG
  • 1999 Umbenennung der Borealis AG in Borealis GmbH
  • 2000 Start der weltweit ersten Borstar® PP Anlage, der PP5-Anlage
  • 2005 Inbetriebnahme der Borstar PE4 Anlage
  • 2006 Umbenennung von Borealis GmbH in Borealis Polyolefine GmbH. Übersiedlung der Firmenzentrale von Lyngby (Dänemark) nach Wien