Download list
Locations / Sites
Contacts
Login
Back to News

Borealis feiert 10-Jahr-Jubiliäum des Student Innovation Award

Andreas Fuchs, Borealis Senior Scientist, mit seiner Borealis Student Innovation Award Trophäe 2008 und heute.

© Borealis

Herausragende Akademiker können jetzt ihre Bewerbung für 2018 einreichen

Borealis, ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe, feiert das 10-Jahr-Jubiläum seines internationalen Borealis Student Innovation Award. Der Award wurde ins Leben gerufen, um herausragende junge Akademiker aus den Bereichen Polyolefine und Basischemikalien zu unterstützen. Ganz im Sinne von Borealis' Strategie „Value Creation through Innovation" (Mehrwert schaffen durch Innovation), würdigt der Award jedes Jahr die drei visionärsten und bahnbrechendsten Forschungsarbeiten auf den genannten Gebieten.

Der Borealis Student Innovation Award geht dabei jeweils an einen herausragenden Studenten mit Bachelorabschluss, einen mit Masterabschluss und einen Doktoratsabsolventen. Für den zehnten Borealis Student Innovation Award können sich Studierende aus der ganzen Welt bewerben. Sie müssen auf Gebieten wie Nachhaltigkeit, Chemie, Polymerchemie, Polymerwissenschaften, Polymeranalytik, technische Chemie, Maschinenbau und Industrial Engineering tätig sein, oder sich mit der Entwicklung von Anwendungen beschäftigen, die einen besonderen Fokus auf Polyolefine, Olefine oder Basischemikalien aufweisen. Die Jury des Borealis Innovation Award besteht aus hochrangigen Vertretern des Borealis Forschungsteams.

Die Gewinner im Jubiläumsjahr 2018 dürfen im Mai kostenlos nach Stenungsund, Schweden, reisen und dort das Borealis Innovation Centre besuchen. Bei ihrem Aufenthalt werden sie Borealis Wissenschaftler und Ingenieure treffen und ihre Arbeiten dem Forschungsteam vorstellen. Zudem erhalten die Gewinner auch einen Geldpreis, der für die Bachelorarbeit EUR 1.000, für die Masterarbeit EUR 2.000 und für die Dissertation EUR 5.000 beträgt.

„Borealis ist in puncto Technologien in unserem Industriesektor global führend und hat erkannt, dass wir die talentierten Köpfe von morgen fördern müssen", erklärt Alfred Stern, Borealis Vorstandsmitglied für Polyolefine und Innovation & Technologie. „Dieser Award unterstreicht die Strategie des Unternehmens, Mehrwert durch Innovation zu schaffen (Value Creation through Innovation). Die Awards persönlich zu verleihen, ist immer eines der Highlights des Jahres, und wird heuer, anlässlich des 10-Jahr-Jubiläums, ganz besonders herausragend sein."

Seit der Borealis Innovation Award im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde, haben Studierende von 87 Universitäten aus 37 verschiedenen Ländern Bewerbungen eingereicht. Bisher erhielten insgesamt 20 Studierende in einer der drei Kategorien den Student Innovation Award. Acht der Gewinner arbeiten mittlerweile sogar im Forschungsbereich mit Borealis zusammen. Sie haben entweder einen Job bei Borouge, einem Joint Venture mit der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC), angenommen, oder direkt bei Borealis ihre Karriere gestartet.

So auch Andreas Fuchs, Senior Scientist im Borealis Innovation Headquarters in Linz, Österreich. Fuchs war einer der Preisträger, die 2008 den allerersten Borealis Student Innovation Award erhielten. Er wurde damals für seine Masterarbeit über Scavenger und chemische Bindungen für definierte flüchtige Bestandteile in Polyolefinen ausgezeichnet. „Dass ich den Borealis Student Innovation Award gewonnen habe, war einer der Gründe, warum ich diesen Karriereweg eingeschlagen habe. Pionierarbeit bei der Entwicklung von Polyolefinen zu leisten, ist nach wie vor eine sehr spannende und fordernde Tätigkeit für mich", erzählt Andreas Fuchs.

Bewerbungen für den Borealis Student Innovation Award können bis 31. März 2018 eingereicht werden

Nähere Informationen zum Borealis Student Innovation Award und dem Bewerbungsprozess sowie eine Liste der bisherigen Preisträger finden Sie auf http://www.borealisgroup.com/studentinnovationaward.

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Virginia Mesicek
External Communications Manager
Tel.: +43 1 22 400 772 (Wien, Österreich)
E-Mail: virginia.mesicek@borealisgroup.com

Andreas Fuchs, Borealis Senior Scientist, mit seiner Borealis Student Innovation Award Trophäe 2008 und heute.

© Borealis

Downloads
Borealis feiert 10-Jahr-Jubiliäum des Student Innovation Award English, German
Andreas Fuchs, Borealis Senior Scientist, mit seiner Borealis Student Innovation Award Trophäe 2008 und heute. © Borealis
Media Contact
Virginia Mesicek
Senior Manager a.i., External Communications

Latest News

Media Release – 31/10/2018

Borealis uppvisar ett stabilt kvartal, fokuserar på tillväxt och stärker ytterligare sitt engagemang för plaståtervinning

Read more

Media Release – 30/10/2018

„Project STOP“: Verstärktes Engagement und nächste Städtepartnerschaften auf „Our Ocean Conference 2018“ in Bali, Indonesien, angekündigt

Read more

Media Release – 29/10/2018

Borealis allekirjoitti aiesopimuksen eteläkorealaisen kemianteollisuuden valmistajan DYM Solution Co:n osake-enemmistön ostamisesta

Read more

Media Release – 29/10/2018

Borealis unterzeichnet Vertrag über Mehrheitsbeteiligung an südkoreanischem Compounder DYM Solution Co. Ltd

Read more

Media Release – 29/10/2018

Borealis signe un accord en vue d'acquérir une participation majoritaire dans l'entreprise sud-coréenne de matériaux composites DYM Solution Co. Ltd

Read more

Media Release – 29/10/2018

Borealis tekent overeenkomst om controlerend belang te verwerven in Zuid-Koreaanse compoundproducent DYM Solution Co. Ltd

Read more

Media Release – 29/10/2018

Borealis undertecknar avtal om att förvärva en majoritetsandel i sydkoreanska compounding-företaget DYM Solution Co. Ltd

Read more

Media Release – 29/10/2018

Borealis unterstützt globale Initiative „A Line in the Sand” zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung durch Kunststoffe und verpflichtet sich, die Produktion von Kunststoffrezyklaten bis 2025 zu vervierfachen

Read more

Media Release – 24/10/2018

Borealis gibt Kooperation mit dem Startup Qpinch zur Weiterentwicklung revolutionärer Wärmerückgewinnungstechnologie bekannt

Read more