Back to News

Borealis und Axpo Nordic unterzeichnen Windkraft-PPA, der Borealis-Anlagen in Schweden mit erneuerbarem Strom versorgt

Special convoy transporting wind turbine blades to the Hultema wind farm in Sweden.

© Per Svensson Borrud

Borealis hat durch die Unterzeichnung eines Stromabnahmevertrags (PPA) mit Axpo Nordic, der größten Schweizer Produzentin erneuerbarer Energie und internationalen Vorreiterin im Energiehandel sowie in der Vermarktung von Solar- und Windkraft, einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum Erreichen seines Ziels, den Anteil an erneuerbarer Energie in seinen Betrieben in Schweden zu erhöhen, gesetzt.

Aufgrund dieses heute bekannt gegebenen Vertrags wird Axpo an Borealis erneuerbaren Strom liefern, der im 60-MW-Windpark im schwedischen Hultema generiert wird. Diese Windkraftanlage steht im Eigentum des Schweizer Vermögensverwalters Reichmuth&Co und befindet sich derzeit im Bau. Der PPA sieht die jährliche Lieferung von über 130.000 MWh Windkraft über die nächsten zehn Jahre an die Produktionsanlage von Borealis im schwedischen Stenungsund vor. Lieferbeginn ist im Januar 2024.

Cecilia Bergman, Senior Originator bei Axpo Sweden, kommentiert das Abkommen folgendermaßen: „Diese Transaktion markiert einen weiteren Meilenstein in unserem Corporate-PPA-Geschäft und zeigt, welch entscheidende Rolle Axpo Nordic in der Energiewende spielt. Schweden ist ein attraktiver Markt für internationale Anleger in erneuerbare Energien. Der kontinuierliche Ausbau der Windfarmen ermöglicht es den Industrieunternehmen, vor Ort erneuerbaren Strom für ihre Anlagen zu beziehen, um ihre Emissionen zu verringern und ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Wir freuen uns sehr, als Vermittler zwischen Erzeugern und Verbrauchern zu fungieren und so die Erträge aus den erneuerbaren Energien zu steigern und der Industrie zu ermöglichen, umweltfreundlicher zu werden.“

Für Borealis bedeutet der Vertrag mit Axpo, dass der Anteil an erneuerbarer Energie, die in der Anlage im schwedischen Stenungsund verbraucht wird, erheblich gesteigert wird. Der laut Abnahmevertrag erzeugte Strom wird den indirekten Kohlendioxidausstoß (definiert als Scope-2-Emissionen nach dem Greenhouse Gas Protocol) von Borealis in seinen Betrieben in Schweden um nahezu 10.000 Tonnen jährlich reduzieren. Darüber hinaus bringt das Abkommen Borealis auch der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsziele näher. Zu diesen gehört, bis 2025 den Anteil an Erneuerbaren in seinem Strommix auf 40 % zu steigern und sicherzustellen, dass bis 2030 100 % des Stroms für den Polyolefin- und Hydrocarbonbetrieb aus erneuerbaren Quellen stammen.

Wolfram Krenn, der Executive Vice President Base Chemicals & Operations von Borealis, sagt dazu: „Wir freuen uns sehr, durch diesen neuen Windkraft-PPA mit Axpo unsere Beschaffung von nachhaltigem Strom weiter zu beschleunigen. Der Vertrag bringt uns unserem letztlichen Ziel näher, bis Ende dieses Jahrzehnts unseren gesamten Stromverbrauch aus erneuerbaren Quellen zu decken. Damit gehen wir einen weiteren Schritt auf unserem Weg, uns neu zu erfinden und nachhaltiger zu leben.“

ENDE

Medienkontakte:

Borealis Group Communications

Virginia Wieser
Senior Manager, Corporate Communications,
Brand & Reputation

T +43 1 22 400 772 (Wien, Österreich)
media@borealisgroup.com
Axpo Holding AG

Corporate Communications

T +41 800 44 11 00 (Schweiz)
T +41 56 200 41 10 (International)
medien@axpo.com
Borealis Schweden

Maria Bildtmark
Expert, Reg Comm & Content

+46 708 93 22 17 (Stenungsund, Schweden)
maria.bildtmark@borealisgroup.com


Special convoy transporting wind turbine blades to the Hultema wind farm in Sweden.

© Per Svensson Borrud

Downloads
22 10 12 Borealis and Axpo Nordic sign PPA DE English, German
Special convoy transporting wind turbine blades to the Hultema wind farm in Sweden. © Per Svensson Borrud
Special convoy transporting wind turbine blades to the Hultema wind farm in Sweden. © Per Svensson Borrud
Media Contact
Virginia Wieser
Senior Manager, Corporate Communications, Brand & Reputation
+43 1 22 400 772
media@borealisgroup.com