Products
Downloads
Locations / Sites
Contacts
Download list
Back to News

Internationale Studierende der JKU besuchen Borealis‘ Innovation Headquarters in Linz

Maurits van Tol, VP Innovation & Technology (links,) zusammen mit Andreas Meinecke, den internationalen Studierenden und Prof. Dr. Zoltan Major von der JKU Linz.

©Borealis

Borealis, ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe, freut sich über den Besuch einer Gruppe internationaler Studierender der Johannes Kepler Universität Linz. Begleitet von Prof. Dr. Zoltan Major, Institutsleiter für Polymer Product Engineering an der JKU Linz, besuchten die Studierenden am Montag den 29. August, das internationale Innovation Headquarters und seine Räumlichkeiten.

Dabei erhielten die Studierenden, neben spannenden Präsentationen, die einmalige Gelegenheit mit Maurits van Tol, Vice President Innovation & Technology, bei einem gemeinsamen Powertalk in gemütlicher Atmosphäre, wissenswertes über Borealis und die Kunststoffherstellung zu erfahren sowie über die Gegebenheiten in der Kunststoffherstellung zu diskutieren.

„Als ein international agierendes Unternehmen, mit Mitarbeitern aus über 30 Nationen alleine in Linz, möchten wir uns natürlich keine Gelegenheit entgehen lassen, auch internationale Studierende im IHQ in Linz begrüßen zu dürfen. Ich bin zuversichtlich, wir konnten mit der Vorstellung unseres Unternehmens und unserer Tätigkeiten, die Studierenden für zukünftige Projekte und Arbeiten inspirieren", betont Maurits van Tol.

Natürlich durfte auch eine Führung durch die Labore und die Anlagen des IHQs , in dem neu entwickelte Produkte auf industrieüblichen Kunststoffverarbeitungsmaschinen zusammen mit internationalen Experten und Kunden getestet werden, nicht fehlen. Diese führte die Studierenden unter anderem in die Application Hall sowie in das mechanische und physikalische Labor, wo unsere Besucher von den Borealis Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen eindrucksvollen Einblick in die Forschung und die Herstellung von Kunstoffen erhielten.

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Rebecca Schmid
Regional Communications Specialist Central Europe
Tel. +43 732 6981 5750 (Linz, Österreich)
e-mail: rebecca.schmid@borealisgroup.com

Maurits van Tol, VP Innovation & Technology (links,) zusammen mit Andreas Meinecke, den internationalen Studierenden und Prof. Dr. Zoltan Major von der JKU Linz.

©Borealis

Related News

Media Release – 19/02/2018

Vereinigte Staaten: Total, Borealis und NOVA Chemicals unterzeichnen endgültige Vereinbarungen zur Gründung eines Joint Ventures im Petrochemiebereich

Read more

Media Release – 19/02/2018

États-Unis : Total, Borealis et NOVA Chemicals signent les accords définitifs de création d’une joint-venture dans la pétrochimie

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis poursuit sa bonne performance financière avec un bénéfice net de 1 095 millions d’euros en 2017

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis uppvisar ett fortsatt starkt finansiellt resultat, med en nettovinst på 1 095 miljoner euro för 2017

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis jatkoi vuonna 2017 vahvaa taloudellista suoritusta tekemällä 1 095 miljoonan euron tuloksen

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis setzt 2017 starke Finanzperformance mit EUR 1.095 Millionen Nettogewinn fort

Read more

News – 25/01/2018

Sommarvikariat 2018

Read more

News – 21/12/2017

Nösnäsgymnasiet blir Branschskola inom Processteknik

Read more

Media Release – 18/12/2017

Borealis in Linz spendet EUR 6.000 an das Teddyhaus Linz

Read more