Downloads
Locations / Sites
Contacts
Download list

Cookies on the Borealis website If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies from this website.
If you would like to change your preferences you may do so by following these instructions. Cookie Policy

Accept

Back

Internationale Studierende der JKU besuchen Borealis‘ Innovation Headquarters in Linz

Maurits van Tol, VP Innovation & Technology (links,) zusammen mit Andreas Meinecke, den internationalen Studierenden und Prof. Dr. Zoltan Major von der JKU Linz.

©Borealis

Borealis, ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe, freut sich über den Besuch einer Gruppe internationaler Studierender der Johannes Kepler Universität Linz. Begleitet von Prof. Dr. Zoltan Major, Institutsleiter für Polymer Product Engineering an der JKU Linz, besuchten die Studierenden am Montag den 29. August, das internationale Innovation Headquarters und seine Räumlichkeiten.

Dabei erhielten die Studierenden, neben spannenden Präsentationen, die einmalige Gelegenheit mit Maurits van Tol, Vice President Innovation & Technology, bei einem gemeinsamen Powertalk in gemütlicher Atmosphäre, wissenswertes über Borealis und die Kunststoffherstellung zu erfahren sowie über die Gegebenheiten in der Kunststoffherstellung zu diskutieren.

„Als ein international agierendes Unternehmen, mit Mitarbeitern aus über 30 Nationen alleine in Linz, möchten wir uns natürlich keine Gelegenheit entgehen lassen, auch internationale Studierende im IHQ in Linz begrüßen zu dürfen. Ich bin zuversichtlich, wir konnten mit der Vorstellung unseres Unternehmens und unserer Tätigkeiten, die Studierenden für zukünftige Projekte und Arbeiten inspirieren", betont Maurits van Tol.

Natürlich durfte auch eine Führung durch die Labore und die Anlagen des IHQs , in dem neu entwickelte Produkte auf industrieüblichen Kunststoffverarbeitungsmaschinen zusammen mit internationalen Experten und Kunden getestet werden, nicht fehlen. Diese führte die Studierenden unter anderem in die Application Hall sowie in das mechanische und physikalische Labor, wo unsere Besucher von den Borealis Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen eindrucksvollen Einblick in die Forschung und die Herstellung von Kunstoffen erhielten.

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Rebecca Schmid
Regional Communications Specialist Central Europe
Tel. +43 732 6981 5750 (Linz, Österreich)
e-mail: rebecca.schmid@borealisgroup.com

Maurits van Tol, VP Innovation & Technology (links,) zusammen mit Andreas Meinecke, den internationalen Studierenden und Prof. Dr. Zoltan Major von der JKU Linz.

©Borealis

Related News

Media Release – 07/06/2016

Borealis, Borouge und NOVA Chemicals laden Partner und Kunden zu einer gemeinsamen Reise auf der K-Messe 2016 ein – „Join Our Journey“

Read more

Media Release – 07/06/2016

Borealis erweitert Queo™-Plastomer-Produktpalette um Polyolefin-Elastomere, Compact-Technologie wird zu Borceed™

Read more

News – 03/06/2016

EU-Umweltkommissar Vella und Bundesminister Rupprechter besuchen Borealis am Produktionsstandort Schwechat

Read more

Media Release – 02/06/2016

Borealis steht vor Übernahme der deutschen Kunststoffrecycler mtm plastics GmbH und mtm compact GmbH

Read more

Media Release – 26/05/2016

Borealis L.A.T France acquiert le site de stockage de Eliard-SPCP à Luitré

Read more

Media Release – 04/05/2016

Borealis startet mit einem Nettogewinn von EUR 255 Millionen stark ins Jahr 2016

Read more

Media Release – 04/05/2016

Borealis ser en stark start på 2016 med ett nettoresultat på 255 MEUR

Read more

Media Release – 04/05/2016

Borealis prend un bon départ en 2016 avec un bénéfice net de 255 millions d’euros

Read more

Media Release – 03/05/2016

Det toppmoderna fartyget Navigator Aurora ska leverera etan till Borealis i Stenungsund

Read more