Downloads
Locations / Sites
Contacts
Download list

Cookies on the Borealis website If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies from this website.
If you would like to change your preferences you may do so by following these instructions. Cookie Policy

Accept

Back

Borealis setzt auf Bildung und fördert junge Talente

Soziales Engagement ist ein Grundpfeiler der Unternehmensphilosophie von Borealis. Die Kooperation mit dem Wiener Kindermuseum ZOOM und die Förderung der aktuellen Mitmachausstellung KUNST | STOFF | PLASTIK – Woher? Wofür? Wohin? ist eine von zahlreichen Bildungsinitiativen des internationalen Kunststoff-, Chemie- und Düngemittelproduzenten.
Junge Forscherinnen und Forscher in der ZOOM Mitmachausstellung Kunst | Stoff | Plastik – Woher? Wofür? Wohin?

© ZOOM Kindermuseum/J.J. Kucek

Borealis, ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Basischemikalien, Kunststoffe und Pflanzennährstoffe ist seit zwei Jahren einer der drei Hauptsponsoren des Wiener Kindermuseums ZOOM. Das Unternehmen ist Ausstellungspartner der aktuellen Mitmachausstellung KUNST | STOFF | PLASTIK – Woher? Wofür? Wohin? (02. Oktober 2015 - 14. Februar 2016), die das Bewusstsein für die Ressource Kunststoff und einen verantwortungsvollen Umgang damit vermitteln soll.

„Die Kooperation mit dem ZOOM ist ein klares Bekenntnis zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung als Unternehmen, an einer kritischen Diskussion teilzunehmen und zu einer konstruktiven Auseinandersetzung rund um das Thema Kunststoff beizutragen", erklärt Mark Garrett, Borealis Vorstandsvorsitzender, den Hintergrund der Zusammenarbeit. „Die Mitmachausstellung macht das komplexe Thema Kunststoff auch für Kinder leichter zugänglich."

Zahlreiche Initiativen im Bildungsbereich

Neben der Kooperation mit dem ZOOM unterstützt Borealis soziale Initiativen, bisher vor allem definierte Projekte im Bereich Bildung, wie zum Beispiel im Vorjahr die beiden Initiativen Österreich sucht die Technikqueens, ein Projekt der OMV, das Mädchen und junge Frauen für technische Berufe begeistern soll, sowie Teach for Austria und seine Vision, gleiche Bildungschancen für alle Schüler zu schaffen.

Nicht nur Lehrer, sondern auch Schüler und Studenten profitieren von Borealis' Bildungsoffensive. Mit dem Borealis Scholarship Programm investiert das Unternehmen in Talente der nächsten Generation: Durch Kooperationen mit der Johannes Kepler Universität Linz und dem TGM Wien unterstützt Borealis zukünftige Forscherinnen und Forscher. Gefördert werden begabte Schüler auf HTL Niveau und Studierende in den Bereichen Chemie und Kunststofftechnik. Darüber hinaus initiierte Borealis ein Mobilitätsprogramm, das den internationalen Austausch von Studierenden der Chemie und Kunststofftechnik zwischen verschiedenen Universitäten fördert. Im Rahmen des Borealis Scholarship Programmes werden seit 2008 zudem jährlich zwei besonders innovative Forschungsarbeiten zu Polyolefinen oder Olefinen mit dem Borealis Student-Innovation Award ausgezeichnet.

Begeisterung für die Welt der Chemie schaffen

Das JKU Open Lab in Linz, ein interaktives Mitmachlabor von Borealis gemeinsam mit der Johannes Kepler Universität Linz, richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren. Kinder und Jugendliche haben dort die Möglichkeit, durch verschiedene Experimente selbst in die Welt der Chemie einzutauchen und durch ihr eigenes Handeln die Wissenschaft näher kennenzulernen. Begleitet werden sie dabei durch ausgebildete Betreuer. Weitere Mitmach-Labore für Kinder und Jugendliche gibt es in Schweden (Science Centre Molekylverkstan) und Finnland (ChemistryLab Gadolin). Schüler für die Welt der Chemie begeistern will auch die Initiative Young Polymer Scientists, ebenfalls in Kooperation mit der JKU Linz: Schüler haben die Möglichkeit, eine Summer School mit 12 Vorlesungen an der JKU Linz zu besuchen und danach ein 4-wöchiges Sommer-Praktikum bei Borealis zu absolvieren.

„Uns ist es sehr wichtig, bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die Wissenschaft zu wecken", so Mark Garrett. „Gut ausgebildete Forscherinnen und Forscher sind essentiell, um auch in Zukunft innovative und nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen unserer Gesellschaft zu finden. Dafür müssen wir bereits heute gemeinsam die Basis legen."

In den Vereinigten Arabischen Emiraten unterstützt Borealis humanitäre Organisationen und Bildungseinrichtungen wie die Emirates National Schools oder das Petroleum Institute Abu Dhabi.

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Kerstin Meckler
Director Communications
Tel. +43 (0)1 22 400 389 (Wien, Österreich)
e-mail: kerstin.meckler@borealisgroup.com

Junge Forscherinnen und Forscher in der ZOOM Mitmachausstellung Kunst | Stoff | Plastik – Woher? Wofür? Wohin?

© ZOOM Kindermuseum/J.J. Kucek

Downloads
Borealis setzt auf Bildung und fördert junge Talente English, German
Junge Forscherinnen und Forscher in der ZOOM Mitmachausstellung Kunst | Stoff | Plastik – Woher? Wofür? Wohin? © ZOOM Kindermuseum/J.J. Kucek
Junge Forscherinnen und Forscher in der ZOOM Mitmachausstellung Kunst | Stoff | Plastik – Woher? Wofür? Wohin? © ZOOM Kindermuseum/J.J. Kucek

Related News

Media Release – 02/05/2016

Borealis sponsert Stipendien für Spitzenleistungen an der Webster University

Read more

Media Release – 18/03/2016

Borealis plant eine EUR 80 Millionen Investition in den Standort Linz

Read more

Media Release – 14/03/2016

Borealis und Borouge: „Bringing Energy All Around“ auf der Wire Düsseldorf 2016

Read more

Media Release – 04/03/2016

Borealis liefert neues Rekordergebnis 2015 mit einem Nettogewinn von EUR 988 Millionen

Read more

Media Release – 04/03/2016

Borealis uppvisar ett extraordinärt resultat med en nettovinst på 988 miljoner euro för 2015

Read more

Media Release – 04/03/2016

Borealis enregistre des résultats records exceptionnels avec un bénéfice net de 988 millions d’euros en 2015

Read more

Media Release – 03/03/2016

Technikqueens zu Besuch bei Borealis in Linz

Read more

Media Release – 29/02/2016

Borealis och Förbundet Unga Forskare startar Sommarforskarskola

Read more

News – 25/02/2016

Österreich sucht die Technikqueens 2016

Read more