Download list
Locations / Sites
Contacts
Login
Back to News

Borealis liefert solides Quartalsergebnis und erzielt Fortschritte bei wichtigen Wachstumsinitiativen

  • Borealis meldet einen Nettogewinn von EUR 273 Millionen im dritten Quartal 2017, im Vergleich zu EUR 304 Millionen im dritten Quartal des Jahres 2016 
  • Borealis startet FEED-Phase für neue Propan-Dehydierungsanlage im Weltmaßstab in Belgien 
  • Borealis und Borouge kündigen globalen Marktstart der neuen Flaggschiffmarke Anteo™ an
KennzahlenQ3
2017
Q3
2016
YTD
2017
YTD
2016
UmsatzerlöseEUR Millionen1.8221.7535.7125.414
Gesamtumsatz*EUR Millionen2.1912.1576.8926.499
NettogewinnEUR Millionen273304848868
Rückgang / (Anstieg) der
verzinslichen Nettoverschuldung
EUR Millionen33168(475)288
Verschuldungsquote (Gearing)%18%13%

* Umsatzerlöse von Borealis inkl. anteiliger Umsätze der nach Equity-Methode bilanzierten Gesellschaften 

Borealis, ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine und Basischemikalien, meldet im dritten Quartal einen Nettogewinn von EUR 273 Millionen, während im Vergleichszeitraum des Vorjahres EUR 304 Millionen erwirtschaftet wurden. Der solide Nettogewinn im dritten Quartal wurde vom starken Gewinnbeitrag von Borouge sowie von soliden integrierten Polyolefinmargen in Europa gestützt. Das Geschäftsumfeld des Pflanzennährstoffbereichs schwächelte weiterhin und wies eine ähnliche Performance wie im dritten Quartal des Jahres 2016 auf.

Die Nettoverschuldung konnte im dritten Quartal um EUR 33 Millionen reduziert werden. Der Geldbedarf aufgrund der hohen Investitionsvolumina für Wachstumsprojekte und Turnarounds wurde durch den starken Mittelzufluss aus der soliden Performance des integrierten Polyolefingeschäfts und Borouge mehr als ausgeglichen. Mit einer Verschuldungsquote von 18% zum Ende des dritten Quartals 2017 ist Borealis finanziell weiterhin stark aufgestellt.

Borealis schreitet zur nächsten Phase für neue Dehydrierungsanlage im Weltmaßstab

Nach erfolgreicher Fertigstellung der Pre-FEED-Phase im Juni 2017 kündigt Borealis nun den Start der FEED-Phase für eine neue Propan-Dehydrierungsanlage (PDH) im Weltmaßstab an. Die Anlage soll am bestehenden Borealis-Produktionsstandort in Kallo, Belgien, errichtet werden. Die FEED-Phase stellt den letzten Schritt vor der endgültigen Investitionsentscheidung dar, die im dritten Quartal 2018 getroffen werden soll. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Anfang 2022 vorgesehen. Die PDH-Anlage soll über eine jährliche Produktionskapazität von 740 Kilotonnen verfügen, womit sie zu den größten und effizientesten Anlagen der Welt zählen würde. Der Borealis-Standort Kallo wurde aufgrund seiner hervorragenden logistischen Lage und seiner umfassenden Erfahrung im Zusammenhang mit der Produktion und Handhabung von Propylen ausgewählt.

Borealis und Borouge kündigen globalen Marktstart der neuen Flaggschiffmarke Anteo™ an

Borealis und Borouge kündigen den Marktstart von Anteo™ an, einer neuen Familie von Verpackungsprodukten aus linearem Polyethylen mit niedriger Dichte (LLDPE) für den globalen Verpackungsmarkt. Anteo ermöglicht eine einfachere Verarbeitbarkeit bei geringem Extruderdruck, bessere Dichtungsintegrität und verbesserte Durchstoßfestigkeit kombiniert mit starken ästhetischen Eigenschaften für eine höhere Regalattraktivität. Mit einer einzigartigen Kombination aus Eigenschaften für die Endnutzung von Hochleistungsfolienanwendungen vervollständigt Anteo unter Verwendung von Borealis’ Borstar® Bimodal Terpolymer-Technologie (BBT) das Komplettlösungsangebot für mehrschichtige, flexible Hochleistungsverpackungsanwendungen. Produziert wird Anteo von Borouge in der Ruwais-Anlage in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE).

Outlook

„Mit diesem nächsten soliden Quartalsergebnis entwickelt sich 2017 für Borealis zu einem weiteren Jahr mit einer starken Finanzperformance. Die generell guten integrierten Polyolefinmargen sowie der anhaltend starke Gewinnbeitrag von Borouge waren die wichtigsten Faktoren dieses Resultats“, erklärt Mark Garrett, Borealis Chief Executive. „Borealis erwartet auch für das vierte Quartal 2017 ein solides Ergebnis. Während die Normalisierung der integrierten Polyolefinmargen schrittweise voranschreitet, könnte sich Hurrikan Harvey kurzfristig negativ auf das globale Polyolefingeschäft auswirken. Im letzten Quartal dieses Jahres ist zudem mit anhaltend schwierigen Bedingungen im Pflanzennährstoffmarkt zu rechnen. Die wichtigste Herausforderung für unser Unternehmen im Jahr 2017 stellte die Rekordzahl an Turnarounds dar. Es macht uns stolz, nun bekanntgeben zu können, dass wir alle von ihnen erfolgreich abgeschlossen haben.“

ENDE

Downloads
Borealis liefert solides Quartalsergebnis und erzielt Fortschritte bei wichtigen Wachstumsinitiativen English, German
Mark Garrett, Borealis Chief Executive (CEO) © Borealis
Media Contact
Virginia Mesicek
Senior Manager External Communications

Latest News

Media Release – 16/10/2019

Borealis, Borouge und NOVA Chemicals unter dem Motto „Building Tomorrow Together“ auf der K 2019

Read more

Media Release – 16/10/2019

EverMinds™ – Borealis fördert kreislauforientierte Denkweise mit Recycling-Polyolefinen der Qualitätsmarke Borcycle™ für Top-Performance bei anspruchsvollen Anwendungen

Read more

Media Release – 16/10/2019

Borealis und Neste starten strategische Kooperation um Kreislaufwirtschaft und Bioökonomie für Kunststoffe voranzutreiben

Read more

Media Release – 16/10/2019

Driving Tomorrow – Borealis und Borouge weisen auf der K 2019 mit globaler Kooperation und Innovation den Weg in die Zukunft

Read more

Media Release – 16/10/2019

Borealis, Henkel und Partner entwickeln innovative, kreislauforientierte Lösungen für flexible Konsumverpackungen

Read more

Media Release – 16/10/2019

Borealis und Borouge liefern Monomateriallösungen für anspruchsvollste Konsumverpackungsanwendungen

Read more

Media Release – 16/10/2019

Borealis präsentiert neues BorPure™-Material auf der K 2019

Read more

Media Release – 04/10/2019

Borealis verstärkt sein Engagement für Kunststoffrecycling durch Investition am Standort Ecoplast

Read more

Media Release – 23/09/2019

„Alliance to End Plastic Waste“ beteiligt sich an Projekt STOP zur Bekämpfung von Kunststoffabfällen in Indonesien

Read more