Products
Downloads
Locations / Sites
Contacts
Download list
Back to News

Borealis und First Energy Bank erwerben 20,3 % von Neochim AD

Borealis, ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe, kündigte heute gemeinsam mit der First Energy Bank of Bahrain die Gründung eines Joint Ventures in Bulgarien namens FEBORAN an. Am 21. Dezember 2013 erwarb FEBORAN 20,3 % der Anteile am Unternehmen Neochim AD, das an der Börse Sofia notiert.

Neochim ist Bulgariens führender Hersteller und Anbieter von Pflanzennährstoffen und zeichnet für einen maßgeblichen Teil der bulgarischen Ammoniumnitratproduktion verantwortlich. Als Aktiengesellschaft gemäß den Vorschriften für den öffentlichen Handel mit Wertpapieren betreibt Neochim eine Ammoniakanlage, zwei Salpetersäureanlagen sowie eine Ammoniumnitratanlage in Dimitrovgrad, Südbulgarien.

„Auch diese Investition steht im Einklang mit unserer Strategie, unser Pflanzennährstoffgeschäft weiter auszubauen und unsere Spitzenposition in Mittel- und Osteuropa zu halten", erklärt Mark Garrett, Borealis Vorstandsvorsitzender. „Die First Energy Bank ist ein Co-Investor mit einem soliden finanziellen Hintergrund. Durch diese Kooperation können wir unsere Position im wachsenden bulgarischen Markt festigen, während Borealis gleichzeitig in die Integration des vor kurzem übernommenen Unternehmens GPN SA in Frankreich, das inzwischen Chimie SAS heißt, investiert."

„Wir glauben, dass sich uns im Bereich Pflanzennährstoffe in Europa zahlreiche attraktive Geschäftschancen bieten, wodurch vor allem in Mittel- und Osteuropa weiteres Wachstumspotenzial besteht", erklärt Markku Korvenranta, Borealis Executive Vice President Base Chemicals. „Neochim ist ein gut geführtes, spezialisiertes Pflanzennährstoff-unternehmen mit wettbewerbsfähigen Anlagen an einem günstig gelegenen Logistikstandort. Borealis L.A.T wird Teile seiner Produktion über dessen Distributionsnetz ausliefern."

„Die First Energy Bank begrüßt die Zusammenarbeit mit Borealis im Rahmen der gemeinsamen Investition in Neochim", freut sich Mohamed Ghanem, Chief Executive Officer First Energy Bank. „Mit dieser Investition bauen wir unser Geschäft sowohl in geografischer Hinsicht aus und treten außerdem in einen neuen, schnell wachsenden Markt ein. Darüber hinaus stärken wir so unser strategisches Engagement im Energiesektor und unsere Investition in ein etabliertes petrochemisches Unternehmen in Bulgarien."

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Kerstin Meckler, Director Communications
Tel.: +43 (0)1 22 400 389 (Wien, Österreich)
E-mail: kerstin.meckler@borealisgroup.com

First Energy Bank:
Communications Department
Tel.: +973 1717 0000 (Manama, Königreich Bahrain)
E-mail: aaziz@1stenergybank.com, www.1stenergybank.com

Latest News

Media Release – 19/02/2018

Vereinigte Staaten: Total, Borealis und NOVA Chemicals unterzeichnen endgültige Vereinbarungen zur Gründung eines Joint Ventures im Petrochemiebereich

Read more

Media Release – 19/02/2018

États-Unis : Total, Borealis et NOVA Chemicals signent les accords définitifs de création d’une joint-venture dans la pétrochimie

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis poursuit sa bonne performance financière avec un bénéfice net de 1 095 millions d’euros en 2017

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis uppvisar ett fortsatt starkt finansiellt resultat, med en nettovinst på 1 095 miljoner euro för 2017

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis jatkoi vuonna 2017 vahvaa taloudellista suoritusta tekemällä 1 095 miljoonan euron tuloksen

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis setzt 2017 starke Finanzperformance mit EUR 1.095 Millionen Nettogewinn fort

Read more

News – 25/01/2018

Sommarvikariat 2018

Read more

News – 21/12/2017

Nösnäsgymnasiet blir Branschskola inom Processteknik

Read more

Media Release – 18/12/2017

Borealis in Linz spendet EUR 6.000 an das Teddyhaus Linz

Read more