Download list
Locations / Sites
Contacts
Login
Back to News

Borealis und First Energy Bank erwerben 20,3 % von Neochim AD

Borealis, ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe, kündigte heute gemeinsam mit der First Energy Bank of Bahrain die Gründung eines Joint Ventures in Bulgarien namens FEBORAN an. Am 21. Dezember 2013 erwarb FEBORAN 20,3 % der Anteile am Unternehmen Neochim AD, das an der Börse Sofia notiert.

Neochim ist Bulgariens führender Hersteller und Anbieter von Pflanzennährstoffen und zeichnet für einen maßgeblichen Teil der bulgarischen Ammoniumnitratproduktion verantwortlich. Als Aktiengesellschaft gemäß den Vorschriften für den öffentlichen Handel mit Wertpapieren betreibt Neochim eine Ammoniakanlage, zwei Salpetersäureanlagen sowie eine Ammoniumnitratanlage in Dimitrovgrad, Südbulgarien.

„Auch diese Investition steht im Einklang mit unserer Strategie, unser Pflanzennährstoffgeschäft weiter auszubauen und unsere Spitzenposition in Mittel- und Osteuropa zu halten", erklärt Mark Garrett, Borealis Vorstandsvorsitzender. „Die First Energy Bank ist ein Co-Investor mit einem soliden finanziellen Hintergrund. Durch diese Kooperation können wir unsere Position im wachsenden bulgarischen Markt festigen, während Borealis gleichzeitig in die Integration des vor kurzem übernommenen Unternehmens GPN SA in Frankreich, das inzwischen Chimie SAS heißt, investiert."

„Wir glauben, dass sich uns im Bereich Pflanzennährstoffe in Europa zahlreiche attraktive Geschäftschancen bieten, wodurch vor allem in Mittel- und Osteuropa weiteres Wachstumspotenzial besteht", erklärt Markku Korvenranta, Borealis Executive Vice President Base Chemicals. „Neochim ist ein gut geführtes, spezialisiertes Pflanzennährstoff-unternehmen mit wettbewerbsfähigen Anlagen an einem günstig gelegenen Logistikstandort. Borealis L.A.T wird Teile seiner Produktion über dessen Distributionsnetz ausliefern."

„Die First Energy Bank begrüßt die Zusammenarbeit mit Borealis im Rahmen der gemeinsamen Investition in Neochim", freut sich Mohamed Ghanem, Chief Executive Officer First Energy Bank. „Mit dieser Investition bauen wir unser Geschäft sowohl in geografischer Hinsicht aus und treten außerdem in einen neuen, schnell wachsenden Markt ein. Darüber hinaus stärken wir so unser strategisches Engagement im Energiesektor und unsere Investition in ein etabliertes petrochemisches Unternehmen in Bulgarien."

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Kerstin Meckler, Director Communications
Tel.: +43 (0)1 22 400 389 (Wien, Österreich)
E-mail: kerstin.meckler@borealisgroup.com

First Energy Bank:
Communications Department
Tel.: +973 1717 0000 (Manama, Königreich Bahrain)
E-mail: aaziz@1stenergybank.com, www.1stenergybank.com

Media Contact
Virginia Wieser
Senior Manager, Corporate Communications, Brand & Reputation

Latest News

Media Release – 28/07/2020

Siegwerk tritt Project STOP zur Bekämpfung von Kunststoffabfällen in Indonesien bei

Read more

Media Release – 06/07/2020

Borealis erhöht den Anteil an erneuerbarer Energie für den Betrieb seiner Anlagen in Finnland deutlich

Read more

Media Release – 02/07/2020

Chemiepark Linz: Eine schwer verletzte Person durch Verpuffung an Anlage

Read more

Media Release – 25/06/2020

Borealis und Borouge unterstützen durch „Water for the World“ ein Projekt zur nachhaltigen Wasserversorgung für mehr als 50.000 Menschen im Großraum Maputo, Mosambik

Read more

Media Release – 24/06/2020

Lafarge, OMV, VERBUND und Borealis starten eine sektorübergreifende Zusammenarbeit für die Abscheidung und Nutzung von CO2 im großindustriellen Maßstab

Read more

News – 22/06/2020

Borealis erhält Innovation Award 2020/2021 für Österreichs ideenreichste Unternehmen

Read more

Media Release – 10/06/2020

Gemeinsam die Corona Pandemie stoppen: Borealis und paper republic starten Initiative zur Produktion nachhaltiger Gesichtsmasken

Read more

Media Release – 26/05/2020

Borealis ernennt Erik van Praet zum Vice President Innovation & Technology

Read more

Media Release – 19/05/2020

Borealis: Weltweites Polyethylenprojekt in Kasachstan wird nicht umgesetzt

Read more