Products
Downloads
Locations / Sites
Contacts
Download list
Back to News

Borealis und NOVA Chemicals unterzeichnen Vorvertrag mit Total um steigende globale Nachfrage nach Polyethylen zu bedienen

Borealis AG und NOVA Chemicals Corporation („NOVA Chemicals") unterzeichneten einen Vorvertrag über die Gründung eines Joint Ventures (JV) mit Total Petrochemicals und Refining USA, Inc. („Total"), das einen Light-Feed-Cracker sowie eine neue Borstar® Polyethylenanlage (PE) in Bayport, Texas, entwickeln und betreiben wird.

Zu den wichtigsten Säulen des JV zählen:

  • die Errichtung eines neuen 1000 ktpa (2,2 b lb) Ethylencrackers in Port Arthur, Texas
  • die Errichtung einer neuen 625 ktpa (1,35 b lb) Borstar® PE-Anlage in Bayport, Texas
  • die bestehende Bayport-PE-Anlage von Total mit einer Gesamtkapazität von 400 kt (880 m lb)

Das Joint Venture soll bis Ende 2017 gegründet werden*. Gleichzeitig wird auch die endgültige Investitionsentscheidung bezüglich der Borstar® PE-Anlage getroffen werden. Der Ethylencracker und die Borstar® PE-Anlage sollen bis Ende 2020 in Betrieb gehen.
Das JV soll wichtige Synergien schaffen, indem es eine starke Integration in die Wertschöpfungskette ermöglicht und die unternehmenseigene Borstar® PE Prozesstechnologie zum ersten Mal auf dem amerikanischen Kontinent einsetzt. Darüber hinaus wird es einen wettbewerbsfähigen Exportzugang zu Märkten außerhalb von Nordamerika bieten und dabei helfen, die globale PE-Nachfrage zu bedienen.

„Mit NOVA Chemicals und Total in einem JV an einem kosteneffektiven Brownfield-Investitionsprojekt in Verbindung mit einem Cracker zu arbeiten, ist eine attraktive Gelegenheit. Außerdem können wir unsere bewährte Technologie nutzen und von der umfassenden Erfahrung profitieren, die wir aus anderen Projekten, wie z. B. Borouge, gewonnen haben, und das Projekt gemeinsam mit NOVA Chemicals entwickeln", erklärt Borealis' Vorstandsvorsitzender Mark Garrett.

„Diese Zusammenarbeit wird NOVA Chemicals' bestehende Anlagenstruktur in Kanada ergänzen und unser PE-Produktangebot erweitern, während wir unser Geschäft in Amerika ausbauen, um Produkte zu liefern, die das tägliche Leben gesünder, sicherer und einfacher machen", erklärt Todd Karran, Präsident und Vorstandsvorsitzender von NOVA Chemicals. „Außerdem ebnet dies den Weg für eine weitere Zusammenarbeit von NOVA Chemicals und Borealis im Kreis der IPIC-Unternehmensfamilie", ergänzt Karran.

* Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Borealis:
Patrick Laureys
Senior External Communications Manager
Tel.: +43 (0)1 22 400 726 (Wien, Österreich)
E-Mail: patrick.laureys@borealisgroup.com

NOVA Chemicals – Medien:
Jennifer Nanz
Leader, Corporate Communications
E-Mail: jennifer.nanz@novachem.com

NOVA Chemicals – Investoren:
Tracey Simpson
Leader, External Financial Reporting
E-Mail: tracey.simpson@novachem.com

Downloads
Borealis und NOVA Chemicals unterzeichnen Vorvertrag mit Total um steigende globale Nachfrage nach Polyethylen zu bedienen English, German

Related News

Media Release – 03/05/2017

Borealis und Borouge starten neue Solarmarke Quentys™

Read more

Media Release – 28/04/2017

Borealis wird 100%-Eigentümer von FEBORAN OOD/Bulgaria

Read more

Media Release – 27/04/2017

Bestellung neuer Mitglieder zum Borealis Aufsichtsrat

Read more

Media Release – 06/04/2017

Borlink™-Extrusionstechnologie für Hochspannungs-Gleichstrom erzielt neuen 640 Kilovolt Rekord

Read more

Media Release – 06/04/2017

Nytt rekord för extruderad Borlink™ HVDC-teknik – 640 kV

Read more

Media Release – 27/03/2017

Borealis et NOVA Chemicals s’engagent dans un accord préliminaire avec Total afin de satisfaire la demande mondiale croissante de polyéthylène

Read more

Media Release – 08/03/2017

Borealis präsentiert erste ADCA-freie Materiallösung für Datenkabel

Read more

Media Release – 03/03/2017

Borealis begrüßt neue Ära elektrisch angetriebener Fahrzeuge mit seinen innovativen Fibremod™- und Daplen™-Lösungen für Leichtbau

Read more

Media Release – 24/02/2017

Borealis meldet nächstes Rekordjahr mit einem Nettogewinn von EUR 1,1 Milliarden im Jahr 2016 und setzt damit sein nachhaltiges Wachstum fort

Read more