Products
Downloads
Locations / Sites
Contacts
Download list
Back to News

Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer zu Besuch im Borealis Innovation Headquarters in Linz

Abbildung: v.l.n.r.: Maurits van Tol, VP Innovation &Technology; LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer; Jochen Berrens, Director Public Affairs

© Borealis

Borealis, ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe, freut sich über den Besuch des oberösterreichischen LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer im Innovationszentrum von Borealis in Linz. Gastgeber waren Maurits van Tol, VP Innovation &Technology, und Jochen Berrens, Director Public Affairs.

Bei einer Führung durch das Technikum, in dem neu entwickelte Produkte auf industrieüblichen Kunststoffverarbeitungsmaschinen zusammen mit internationalen Experten und Kunden getestet werden, erhielten unsere Besucher einen Einblick in die Innovationen von Borealis. Ebenso  erfuhren  unsere Gäste Wissenswertes über Borealis‘ Produktpalette und wie innovationsorientierte Grundlagenforschung von Borealis neue nachhaltige Lösungen schafft. Darüber hinaus stand der Aufenthalt bei Borealis ganz im Zeichen eines Gedankenaustausches über die Wachstums-potentiale des Wirtschaftsstandortes Oberösterreich und dessen Innovationskraft.

„Dieser Besuch war eine hervorragende Möglichkeit, um zu erörtern, wie wir den Wirtschaftsstandort Oberösterreich weiter gemeinsam stärken können“, betont Maurits van Tol. „Denn das Schaffen einer Atmosphäre, in der kulturelle Diversität nicht nur gelebt sondern auch aktiv gefördert wird, darf nicht nur ein Bestreben von Borealis sein, sondern benötigt darüber hinaus die Unterstützung des Landes Oberösterreich und damit auch der Politik. Zudem muss die Bekanntheit des Wirtschaftsstandortes Oberösterreich über die Grenzen Österreichs hinaus erhöht werden.“

Jochen Berrens, der sich seit Jahren aktiv in Politik und Wirtschaft für dieses Thema einsetzt, fügt abschließend hinzu: "Wir müssen junge Menschen für technische Studiengänge begeistern und damit bereits im Grundschulalter beginnen. Hier sollten Industrie und Landesregierung eng zusammenarbeiten. Um die Innovationskraft von Oberösterreich zu steigern, ist eine Erhöhung der Fördermittel dringend notwendig. Darüber hinaus benötigen wir Verbesserungen der Infrastruktur. Reformen, bezogen auf eine Verringerung der Bürokratie und die Anpassung an das wirtschaftliche Umfeld, wie unter anderem eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten sind längst überfällig."

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Rebecca Schmid
Regional Communications Specialist Central Europe
Tel. +43 732 6981 5750 (Linz, Österreich)
e-mail: rebecca.schmid@borealisgroup.com

Abbildung: v.l.n.r.: Maurits van Tol, VP Innovation &Technology; LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer; Jochen Berrens, Director Public Affairs

© Borealis

Related News

Media Release – 19/02/2018

Vereinigte Staaten: Total, Borealis und NOVA Chemicals unterzeichnen endgültige Vereinbarungen zur Gründung eines Joint Ventures im Petrochemiebereich

Read more

Media Release – 19/02/2018

États-Unis : Total, Borealis et NOVA Chemicals signent les accords définitifs de création d’une joint-venture dans la pétrochimie

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis poursuit sa bonne performance financière avec un bénéfice net de 1 095 millions d’euros en 2017

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis uppvisar ett fortsatt starkt finansiellt resultat, med en nettovinst på 1 095 miljoner euro för 2017

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis jatkoi vuonna 2017 vahvaa taloudellista suoritusta tekemällä 1 095 miljoonan euron tuloksen

Read more

Media Release – 12/02/2018

Borealis setzt 2017 starke Finanzperformance mit EUR 1.095 Millionen Nettogewinn fort

Read more

News – 25/01/2018

Sommarvikariat 2018

Read more

News – 21/12/2017

Nösnäsgymnasiet blir Branschskola inom Processteknik

Read more

Media Release – 18/12/2017

Borealis in Linz spendet EUR 6.000 an das Teddyhaus Linz

Read more