Downloads
Locations / Sites
Contacts
Download list

Cookies on the Borealis website If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies from this website.
If you would like to change your preferences you may do so by following these instructions. Cookie Policy

Accept

Back

Borealis und Borouge stellen auf der VDI Mannheim Materiallösungen für Elektro-Sportwagen vor und kündigen Start-up für erweiterten Betrieb in Itatiba an

Daplen™ EE112AE

© Borealis

Borealis und Borouge, führende Anbieter innovativer hochwertiger Materialien im Kunststoffbereich, nutzen die VDI Mannheim 2015, um Materiallösungen für einen führenden Automobilhersteller zu präsentieren. Gleichzeitig geben sie den Start-up der erweiterten Aktivitäten in Itatiba, Brasilien, bekannt. Eine neue, in Zusammenarbeit mit BMW entwickelte Daplen™-Type für den vorderen Stoßfänger des Elektro-Sportwagens BMW i8 ist ein aktuelles und spezifisches Beispiel dafür, wie Borealis und Borouge's Innovationen den systematischen Leichtbau in der Automobilindustrie fördern.

Innovative Borealis Kunststoffe für vorderen Stoßfänger und Armaturenbrett-Träger des BMW i8

Grundierungsfreie zweischichtige Lackiersysteme reduzieren Zykluszeiten und Systemkosten und erfüllen so die Forderung nach gesteigerter Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit bei Außenanwendungen am Auto. Für die Produktion seines revolutionären Top-Elektrosportwagens BMW i8 benötigte BMW ein leichtes Stoßfängermaterial, das mehrere Schlüsselkriterien bezüglich Verarbeitbarkeit und Fertigung erfüllte. So wurde in enger Partnerschaft mit BMW die neue Daplen™-Type EE112AE für den vorderen Stoßfänger des BMW i8 entwickelt. Es zeigt, welche Expertise Borealis und Borouge entlang der gesamten Produkt- und Anwendungsentwicklungskette beisteuern, um grundierungsfreie Lackiersysteme für äußere Kunststoffanwendungen zu ermöglichen, die den höchsten Design- und Leistungsanforderungen entsprechen.

Daplen EE112AE der neuen Generation ist ein 12% mineralfaserverstärkter elastomermodifizierter Polypropylenwerkstoff. Er erfüllt BMW's extrem strenge Anforderungen bezüglich Lackhaftungsqualität für grundierungsfreie zweischichtige Lackiersysteme in der eigenen Fertigung. Das Material wurde im letzten Quartal 2014 auf den Markt gebracht und verringert dank seiner leichten Verarbeitbarkeit und reduzierten Dichte die Ausschussquote in der Produktion. Mit einem gut ausgewogenen Verhältnis von Schlagfestigkeit und Steifigkeit ermöglicht Daplen EE112AE zudem ein niedriges Teilegewicht, was bei diesem Elektro-Sportwagen ganz besonders wichtig ist.

Eine weitere innovative Materiallösung, Fibremod™ GB215HP, wird im Armaturenbrett-Träger (IP-Carrier) des BMW i8 verwendet. Fibremod GB215HP ist eine 20% langglasfaserverstärkte PP-Type und bietet exzellente Festigkeit, hohe Steifigkeit und hervorragende Energieabsorption bei Hochgeschwindigkeitsverformung, wodurch es die bestehenden strengen Crash- und Aufprallanforderungen ideal erfüllt. Obwohl es sich bei Fibremod GB215HP nicht um eine neue Materialtype handelt, hilft es mit, BMWs eigenen Integralschaum-Spritzgussprozess-Prozess zu unterstützen, wodurch weniger Verzug und eine hervorragende Dimensionsstabilität erreicht wird.

Produktionsbeginn in Itatiba bedeutet deutlich höhere Output-Mengen

Mir der Ende 2014 vorgenommenen Inbetriebnahme der erweiterten Produktionsanlage in Itatiba nahe Sao Paulo, Brasilien, hat Borealis einen weiteren Schritt für ein kontinuierliches Wachstum seiner weltweiten Versorgungskapazitäten gesetzt. Nach der technischen Fertigstellung der Itatiba Anlage konnten die einzelnen Materialtypen getestet und anschließend mit der Produktion begonnen werden.

Mit einer Investitionssumme von ungefähr EUR 45 Millionen ist das laufende Itatiba-Ausbauprojekt eine entscheidende Komponente in der langfristigen Borealis Wachstumsstrategie. Es umfasste die Errichtung eines zusätzlichen Produktionsgebäudes, zwei hochmoderne PP-Compounding-Extruder, Misch- und Rohmaterialsilos, Lagergebäude und eine Absacklinie. Außerdem wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten an den Energie- und Wasserversorgungssystemen durchgeführt. Der Standort produziert jene leistungsstarken und hochwertigen PP-Werkstoffe, die von der Haushaltsgeräteindustrie sowie den führenden Automobilherstellern und Erstausrüstern (OEMs) für ihre südamerikanischen Produktionsstandorte dringend benötigt werden.

„Wir freuen uns, dass wir die VDI Mannheim als Bühne für unsere führenden Innovationen nutzen und dort unsere globalen Expansionsbestrebungen kommunizieren können", sagt Harald Hammer, Borealis Vice President Engineering Applications. „Neue in Zusammenarbeit mit unseren Partnern in der Automobilindustrie entwickelte Typen und Materiallösungen helfen uns, das Fahrzeuggewicht zu verringern, wodurch auch Effizienz und Nachhaltigkeit weiter gesteigert werden können. Der Ausbau unseres Standortes in Itatiba versetzt uns in die Lage, in Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern in Südamerika die Entwicklung zukunftweisender hochwertiger Anwendungen zu intensivieren."

Besuchen Sie uns auf der VDI Mannheim in Mannheim, Deutschland, vom 18-19 März in Halle 1, Stand 54, um mehr über Borealis und Borouge zu erfahren.

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Virginia Mesicek
External Communications Manager
Tel. +43 (0)1 22 400 772 (Vienna, Austria)
e-mail: virginia.mesicek@borealisgroup.com

Daplen™ EE112AE

© Borealis

Downloads
Borealis und Borouge stellen auf der VDI Mannheim Materiallösungen für Elektro-Sportwagen vor English, German
Daplen™ EE112AE In Zusammenarbeit mit BMW für den vorderen Stoßfänger des Elektro-Sportwagens BMW i8 entwickelt, ist Daplen™ EE112AE ein aktuelles und spezifisches Beispiel dafür, wie Borealis’ und Borouge‘s Innovationen dabei mithelfen können, den systematischen Leichtbau in der Automobilindustrie zu fördern.
© Borealis

Related News

Media Release – 02/05/2016

Borealis sponsert Stipendien für Spitzenleistungen an der Webster University

Read more

Media Release – 18/03/2016

Borealis plant eine EUR 80 Millionen Investition in den Standort Linz

Read more

Media Release – 14/03/2016

Borealis und Borouge: „Bringing Energy All Around“ auf der Wire Düsseldorf 2016

Read more

Media Release – 04/03/2016

Borealis liefert neues Rekordergebnis 2015 mit einem Nettogewinn von EUR 988 Millionen

Read more

Media Release – 04/03/2016

Borealis uppvisar ett extraordinärt resultat med en nettovinst på 988 miljoner euro för 2015

Read more

Media Release – 04/03/2016

Borealis enregistre des résultats records exceptionnels avec un bénéfice net de 988 millions d’euros en 2015

Read more

Media Release – 03/03/2016

Technikqueens zu Besuch bei Borealis in Linz

Read more

Media Release – 29/02/2016

Borealis och Förbundet Unga Forskare startar Sommarforskarskola

Read more

News – 25/02/2016

Österreich sucht die Technikqueens 2016

Read more